Suchtprävention: Fachtag "Shisha-Tabak, Alkohol, Mischkonsum und Präventionsprojekte"

Eröffnung des Fachtages zum Suchtmittelmissbrauch durch die Bürgermeisterin im großen Saal des Hauses der sozialen Dienste
Foto: Eröffnung des Fachtages Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Wussten Sie schon, dass bei einer üblichen Sitzung des Wasserpfeifenrauchens so viel Rauch wie bei dem Konsum von 100 bis 200 Zigaretten entsteht (WHO 2005)? Oder dass Alkohol die Wirkungsweise vieler Medikamente beeinflusst?

Wachsender Alkoholkonsum führt zunehmend bei Jugendlichen zu mittelbaren und unmittelbaren Auswirkungen auf spezifische Verhaltensweisen und Krankheitsbilder, wie  Selbstüberschätzung, Wahrnehmungseinschränkungen, Gewaltexzesse, Entwicklungsstörungen, Organschäden und weitere, mitunter irreparable Organschäden. Deshalb ist es notwendig, Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene als deren Bezugspersonen in Anlehnung an das Thüringer Gesundheitsziel "Suchtmittelmissbrauch reduzieren" für diese Problematik zu sensibilisieren.

Das Inlay des DVD-Covers zum Fachtag "Shisha-Tabak, Alkohol, Mischkonsum und Präventionsprojekte" zeigt Bildausschnitte der am Fachtag beteiligten Redner
Foto: Cover der DVD zum Fachtag Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Die Veranstaltung, die im Rahmen der 18. Thüringer Gesundheitswoche stattfand, thematisierte unter Anderem diese Problemschwerpunkte und ermöglichte es den Teilnehmern, Fragen an die Fachleute zu richten.

Begleitend zum Fachtag "Suchtprävention – Shisha-Tabak, Alkohol, Mischkonsum und Präventionsprojekte" wurde eine DVD erstellt, die wesentliche Positionen dieser Veranstaltung rekapitulieren lässt.

Die Bestellung dieser DVD kann erfolgen unter:

Tel. 0361 655-4203

Tel. 0361 7464564