Suchtprävention: Sound für klare Köpfe am 20.04.2010

Am Vormittag des 20. April 2010 ging es im Haus der sozialen Dienste quirlig zu. Über 250 Teilnehmer füllten den Großen Saal. Der Arbeitskreis "Suchtprävention Erfurt" hatte Schüler der 8. Klassen zur Suchtpräventionsveranstaltung "Sound für klare Köpfe" eingeladen.

Glaspyramide
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Die Klasse hatte eine Chance den Wanderpokal zu gewinnen, die alle Fragen vom Quiz richtig beantwortet hatte, gute sportliche Leistungen zeigte und sich selbständig Informationen einholte, die die Mitglieder des Arbeitskreises an ihren Ständen parat hielten. Zusatzpunkte bekamen die Klassen der Lessingschule und die der Kolpingschule, die das Angebot vom Multimediateam des Vereins Euratibor annahmen, gemeinsam ein Kurzvideo zu drehen. Dieses Video wurde zur Veranstaltung präsentiert und zeigte Aktivitäten der Schulklassen, wie sie sich mit Themen der Suchtproblematik und einer gesunden Lebensweise auseinandersetzten. Pokalsieger wurde die Ulrich-von-Hutten-Schule.

Musik selber machen, eine schöne, alternative Freizeitgestaltung, die einmal im Video der Musikschule von den Trommlern gezeigt wurde. Hier war das Team des Landesfilmdienstes die professionelle Hilfe beim Filmdreh.

Die Stadtwerke Erfurt ermöglichten uns dankenswerter Weise, die Thüringer Band "Epic fail" einzuladen, die die musikalischen Klänge und witzigen Texte zur Veranstaltung beisteuerten. Begeisterung kam auch bei den Jugendlichen auf, als die "Vokalgruppe des Königin-Luise-Gymnasiums" und die "Grupo Capoeira Rotacao Erfurt" e. V. ihren Auftritt hatten.

Die Polizeidirektion Erfurt informierte in einem Interview über Folgen des Alkohol- und Drogenmissbrauchs im Straßenverkehr und machte auf spätere Schwierigkeiten beim Ablegen des Führerscheins aufmerksam.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden des Arbeitskreises, der Stadtverwaltung Erfurt, dem Verein Euratibor und an die mitwirkenden Schüler vom Heinrich-Hertz-Gymnasium, die die Veranstaltung tatkräftig unterstützten.