Suchtprävention: Sound für klare Köpfe am 15.04.2014

7. Suchtpräventionsveranstaltung für Schüler der Klassenstufe 8 - "Sound für klare Köpfe" am 15. April 2014 im großen Saal des Hauses der sozialen Dienste in Erfurt

Der Blick in den Saal zeigt viele konzentrierte Schüler beim Ausfüllen der Fragebögen.
Foto: Aufgabenlösung an den Ständen Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Der Konsum von Drogen ist vielfach ein Versuch, einen Ausweg aus Alltagsproblemen zu finden. Inwieweit benötigen wir neue Ansätze in der Suchtpräventionsarbeit, die den besonderen Zielgruppen entsprechen? Genau mit dieser Frage beschäftigt sich der Arbeitskreis Suchtprävention Erfurt seit vielen Jahren.  Die verschiedensten Angebote unserer Mitgliedsvereine  für Kinder und Jugendliche spiegeln diese Vielfalt wider.
Am 15. April 2014 fand zum siebenten Mal für elf achte Klassen aus Erfurter Schulen die mittlerweile traditionelle Veranstaltung zur Suchtprävention "Sound für klare Köpfe" statt.

Die Band Ingsteph & Ko sorgt für die musikalische Unterstützung der Präventionsveranstaltung.
Foto: Der richtige Sound für klare Köpfe Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Zahlreiche Mitwirkende  des Arbeitskreises Suchtprävention Erfurt sorgten für ein abwechslungsreiches Programm, vielseitige Wissensangebote und ein gutes Gelingen.

Die Band "Ingsteph & Ko" sorgte traditionsgemäß wieder für die gute Stimmung im Saal.  Als der Drogenhund Zola im großen Saal sein Können unter Beweis stellte, war absolute Stille. Die Hundeführer von der Hundestaffel der Landespolizeidirektion in Gotha demonstrierten und erläuterten sehr anschaulich, wie schnell und treffsicher der Drogenhund die illegalen Drogen aufspürt und mit welchen Folgen die verdächtigen Personen bei einem positiven Fund zu rechnen haben.

Zahlreiche Mitwirkende  des Arbeitskreises Suchtprävention Erfurt sorgten für ein abwechslungsreiches Programm, vielseitige Wissensangebote und ein gutes Gelingen. Eine Rallye mit kniffligen Fragen zu den Themen Rauchen, Alkohol, Ernährung, Bewegung, Drogen und Mundgesundheit entschied dieses Jahr die Klasse 8b der Friedrich-Schiller-Schule für sich, um den Wanderpokal vom Oberbürgermeister persönlich überreicht zu bekommen.