Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt

Das Evangelische Augustinerkloster zu Erfurt ist ein einmaliges Zeugnis mittelalterlicher Ordensbaukunst. Die Kirche und die Klosteranlage der Augustiner-Eremiten wurde um 1300 erbaut.

Leben und Predigen im Kloster: "Ich will die Wahrheit sagen und muss es tun..."

Lichtdurchfluteter Kreuzgang.
Foto: Augustinerkloster Erfurt, Im Inneren des Kreuzganges

Berühmt geworden ist das Kloster durch seinen bekanntesten Mönch - Martin Luther. Hier lebte, betete und arbeitete er vom 17. Juli 1505 bis Herbst 1511. Später kehrte er im April 1521 nach Erfurt zurück, um in der Augustinerkirche zu predigen.

Sitzender Vater fleht seinen stehenden Sohn an.
Foto: Der Vater Luthers bittet seinen Sohn, das Mönchsgelübde nicht abzulegen / Gemälde von Eduard Kämpffer im Rathaus der Landeshauptstadt Erfurt Foto: © Constantin Beyer, Weimar

Ein schweres Unwetter unweit von Erfurt soll den Anstoß dafür gegeben haben, dass Luther zum Dank für sein Überleben am 17. Juli 1505 in das Augustinerkloster eintrat und Mönch wurde.

Verschiedene Menschen empfangen den Mönch Luther
Foto: Luther auf der Reise zum Reichstag nach Worms / Gemälde von Eduard Kämpffer im Rathaus der Landeshauptstadt Erfurt Foto: © Stadtverwaltung Erfurt. Foto: Constantin Beyer, Weimar

Am 7. April 1521 predigte der Reformator auf seiner Fahrt zum Reichstag in Worms in der überfüllten Augustinerkirche. Ehrenvoll empfangen vom Rat der Stadt und dem Rektor der Universität kamen Hunderte zu seiner Predigt in der Augustinerkirche, in der er seine reformatorischen Ideen darlegte: "Ich will die Wahrheit sagen und muss es tun, und sollte es mich zwanzig Hälse kosten."

Im Vordergrund eine Fachwerkwand mit kleinem Gitterfenster und heruntergelassener Kette in der Türöffnung. Im Hintergrund kleiner Raum, weiß gestrichen, mit dicken Wänden.
Foto: Augustinerkloster Erfurt, Lutherzelle Foto: © Tourismus Gesellschaft Erfurt, Foto: Barbara Neumann

Das Augustinerkloster gedenkt Martin Luther mit einer ständigen Ausstellung unter dem Thema "Bibel-Kloster-Luther". Die Lutherzelle ist als Teil der Ausstellung zu besichtigen.

Blick in den Innenhof des Kreuzganges.
Foto: Augustinerkloster, Blick in den Kreuzgang

Heute ist das Kloster eine der Zeit entsprechende Tagungs- und Begegnungs- sowie Luthergedenkstätte mit 51 Zimmern und 8 Tagungs- und Veranstaltungsräumen. Das Kloster befindet sich direkt in der Innenstadt Erfurts und bietet Übernachtungs- und Tagungsgästen sowie Geschichts- und Kulturinteressierten eine ruhige Atmosphäre.

Historischer Klosterbau, rechts ein moderner Anbau.
Foto: Augustinerkloster zu Erfurt

2004 wurde das Kloster als Kulturdenkmal von besonderer nationaler kultureller Bedeutung anerkannt. Durch den historischen Besuch von Papst Benedikt XVI. am 23. September 2011 ist das Augustinerkloster auch ein Ort der Ökumene geworden. Wer auf Luthers Spuren in Erfurt wandeln will, ist hier jederzeit herzlich willkommen. 

Das Augustinerkloster ist Mitglied der kulturtouristischen Initiative "Wege zu Luther" in Mitteldeutschland sowie der Internationalen Nagelkreuzgemeinschaft.

Das Waidhaus - Ort der Stille, der Einkehr und der Meditation

Imposanter Neubau. rechts ein Baum.
Foto: Augustinerkloster, Waidhaus

Das Waidhaus ist seit dem Jahre 2008 ein weiteres Gästehaus im Ensemble der Lutherstätte Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt. Es ist ein Ort der Stille, der Einkehr und der Meditation.

Dieses Haus ist ein weiterer – neben der Kirche – geistlicher Mittelpunkt des Augustinerklosters. Dieser Ort der Einkehr ist vor allem für Gäste gedacht, die eine Zeit der Erholung, der Stille, der inneren Klärung und Orientierung suchen.

Auf Anfrage werden Einzelgespräche, Seelsorge, Geistliche Begleitung und Kurse in den Bereichen christliche Meditation, Geistliche Begleitung und Exerzitien angeboten. Gerade Gäste, die durch bestimmte Erlebnisse oder Erfahrungen belastet sind, brauchen geschützte Zeiten und Orte des Rückzugs, des Gesprächs und Angebote der Begleitung, um diese Erlebnisse zu verarbeiten und eigenen Existenz- und Sinnfragen nachgehen zu können.

Das Waidhaus steht sowohl Individualgästen als auch Gruppen offen, die diesen besonderen Charakter des Hauses gerne für sich, für einen Kurs oder eine Tagung in Anspruch nehmen möchten.

Kontakt

Kirche mit Kirchturm auf dem Dach.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt
Carsten Fromm
Kurator
work
Augustinerstraße 10
99084 Erfurt
Deutschland

Augustinerstraße 10, 99084 Erfurt
Imposanter Neubau. rechts ein Baum.
Antje Kiel
Geschäftsführerin
work
Augustinerstraße 10
99084 Erfurt
Deutschland

Augustinerstraße 10, 99084 Erfurt