Ruine der Barfüßerkirche: Luther predigte hier im Jahre 1529

Wenige Gehminuten vom Anger entfernt steht die Barfüßerkirche, in der Luther 1529 predigte. Die Ruine der 1944 zum großen Teil zerstörten Kirche des ehemaligen Franziskanerklosters zählt zu den Meisterwerken der deutschen Bettelordensarchitektur.

Ein Meisterwerk der deutschen Bettelordensarchitektur

Fragment eines Kirchenschiffes, dahinter blauer Himmel. Links ein Baum.

Die Barfüßerruine, Außenstelle des Angermuseums, beherbergt die ältesten Erfurter Glasmalereien, bedeutende Steinbildwerke, darunter die Grabplatte der Cinna von Vargula († 1370) und das Epitaph für Margareta von Myla († 1494), sowie den um 1420 entstandenen Färberaltar und den Marienkrönungsaltar, einen Doppelflügelaltar von 1446.

Am 27. November 1944 wurde die Kirche durch eine britische Luftmine getroffen, das Langhaus völlig zerstört, der Hohe Chor schwer beschädigt.

Im Lutherjahr 1983 öffnete der rekonstruierte Chor als Ausstellungsort des Angermuseums für mittelalterliche Kunst.

"Ich bin gekommen in meines Vaters Namen“: Luthers Predigt in der Barfüßerkirche

Der ältere Luther im Mantel. Im unteren Bereich ein Textfeld mit historischer Schrift. Rechts oben ein Herz, darin ebenso ein Schriftfeld.
Foto: Bildnis Martin Luther, Kupferstich, nach 1546, nach Lucas Cranach Foto: © Stadtmuseum Erfurt, Luthersammlung

Am 10. und 11. Oktober 1529 hielt sich Martin Luther auf der Reise vom Marburger Religionsgespräch in Erfurt auf.  Bei der Gelegenheit predigte er am 11. Oktober in der Barfüßerkirche.

Bildrahmen mit Text darin.

Luthers Predigt in der Barfüßerkirche vom 11. Oktober 1529

Dateigröße: 3.0 MB | Dateityp: pdf | PDF nicht barrierefrei

Herausgeber: Initiativkreis Barfüßerkirche
Redaktion: Freunde des Angermuseums e.V.

In den Turbulenzen der Reformation predigte Luther über eine Stelle aus dem Johannesevangelium, Kap. 5, Vers 43, Christus spricht: "Ich bin gekommen in meines Vaters Namen"

Kontakt

Das Gebäude Angermuseum bei Nacht
Angermuseum Foto: © Angermuseum Erfurt, Foto: Dirk Urban
Kai Uwe Schierz
Direktor
work
Anger 18
99084 Erfurt
Deutschland

Blick auf die erhaltene Giebelseite der Kirche, die Wand die Hauptschiffes rechts im Bild. Dahinter die Stadt, unten, im ehemaligen Kirchenraum, Autos.
Ruine der Barfüßerkirche Foto: © Stadtverwaltung Erfurt
Karsten Horn
Vorstand
work
Barfüßerstraße 9
99084 Erfurt
Deutschland

Barfüßerstraße 9, 99084 Erfurt