Alacher See

Alacher See
Verkehrsanbindung /
zu erreichen mit:
Bus - Linie 92,
Haltestelle "Töttelstädt", "Abzweig Töttelstädt" oder "Schaderode",
von hier den Wanderwegen folgen

Wiese mit Bäumen im Hintergrund
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt
  • Naturschutzgebiet NSG seit 11.09.1967
  • Größe: 16,61 ha
  • Der See liegt in einer rinnenförmigen Auslagerungssenke und ist eines der wenigen erhaltenen natürlichen Standgewässer Zentralthüringens. Er wird ausschließlich von Niederschlags- und Grundwasser gespeist, deshalb kann der Wasserstand des Sees in Trockenjahren stark zurückgehen.
  • Uferbereiche und Verlandungszonen sind mit Röhrichten und Großseggenrieden bewachsen. Kleinflächig ist Niedermoortorf ausgebildet, der im inneren Thüringer Becken sonst kaum noch vorkommt.
  • Auf Grund seiner Lage in landwirtschaftlich genutzter Umgebung besitzt das Gebiet mit seinem Gehölzbestand eine große Bedeutung für Vögel, Amphibien und Insekten und beeinflusst positiv das Landschaftsbild.