Erinnerungsort Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz

Der Erinnerungsort ist die einzige historische Stätte in Europa, an der an einem ehemaligen Firmensitz die Mittäterschaft der privaten Wirtschaft am Massenmord in den nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslagern gezeigt und belegt werden kann.

Vorstellung und Kontakt

Festakt zur Eröffnung des Lern- und Gedenkortes 'Topf & Söhne'
Foto: Lern- und Gedenkort 'Topf u. Söhne' Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Die Erfurter Firma J. A. Topf & Söhne entwickelte und produzierte von 1939 bis 1945 für die SS Verbrennungsöfen, mit denen die Leichen der Ermordeten in den Konzentrationslagern beseitigt wurden.

Sie optimierte den Massenmord in den Gaskammern des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau, indem sie diese mit Lüftungstechnik ausstattete. 

Im Bewusstsein, dass die Achtung der Menschenwürde die Sache jedes Einzelnen sein muss, errichtet die Stadt Erfurt auf dem ehemaligen Firmengelände am Sorbenweg den Erinnerungsort Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz.

Damit wird am historischen Ort exemplarisch an die Ermöglichung und Umsetzung des nationalsozialistischen Menschheitsverbrechens durch Industrie und Privatwirtschaft erinnert und ein Raum der Reflexion für Jugendliche und Erwachsene über Fragen nach Arbeit, Wirtschaft, Technik und Verantwortung geschaffen.

Annegret Schüle
Direktorin
work
Sorbenweg 7
99099 Erfurt
Thüringen

Weitere Informationen

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr

Öffentliche Führungen durch die Dauerausstellung:
Jeden letzten Sonntag im Monat um 15 Uhr (Treffpunkt: Haupteingang)

Rebekka Schubert
Gedenkstättenpädagogin

Weitere Informationen

Anmeldung von Führungen und Projekten

Wissenschaftliche Fachbibliothek

Junge Frau liest am Computer.
Foto: In der Bibliothek: Der Erinnerungsort verfügt über eine wissenschaftliche Fachbibliothek, die Teil der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt ist. Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / S. Glaubrecht

Der Erinnerungsort verfügt über eine wissenschaftliche Fachbibliothek, die Teil der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt ist. Als wissenschaftliche Präsenzbibliothek mit über 1.000 Büchern, Zeitschriften und DVDs zu Nationalsozialismus, jüdischer Geschichte, Industriegeschichte, Erinnerungskultur, Wirtschaftsethik, Rechtsextremismus und weiteren im Kontext des Erinnerungsortes einschlägigen Themenbereichen können Besucher/innen die Bibliothek vielseitig nutzen.

Ein innovativer Lernort

Der Erinnerungsort ist die einzige historische Stätte in Europa, an der an einem ehemaligen Firmensitz die Mittäterschaft der privaten Wirtschaft am Massenmord in den nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslagern gezeigt und belegt werden kann.

Publikationen

Buchcover.
Foto: Annegret Schüle: Industrie und Holocaust. Topf & Söhne - Die Ofenbauer von Auschwitz / Hrsg. von der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora. - Göttingen: Wallstein Verlag, 2010. - 29,90 € Foto: © Wallstein Verlag, Göttingen

Monographien und Broschüren zur Firmengeschichte, zur Geschichte der Mittäterschaft von Topf & Söhne und anderen Themen gibt es im Erinnerungsort.