Forum Konkrete Kunst

Ständige Ausstellung Konkreter Kunst auf dem Petersberg

Ausstellungsbereich.
Foto: Forum Konkrete Kunst in der Erfurter Peterskirche Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban

1993 wurde in der romanischen Klosterkirche St. Peter und Paul auf dem Petersberg die Idee eines Künstlermuseums für Konkrete Kunst umgesetzt. Die Kirche war seit 1820 durch den Einbau einer Holzkonstruktion zum Speicher umfunktioniert worden.

110 Künstler aus 16 Nationen sind in der Präsentation vertreten. Durch Ausstellungen, Symposien und Kolloquien zur theoretischen Auseinandersetzung hat sich jedoch der Kreis der im Projekt engagierten Künstler und auch Theoretiker beachtlich erweitert. Die Veranstaltungen finden wachsende Anerkennung und überregionales Interesse.

Das Veranstaltungskonzept

Thematische Theoriekolloquien mit begleitenden Ausstellungen

  • Ausstellungen zu neuen Tendenzen der Konkreten Kunst
  • Rauminstallationen
  • Arbeitssymposien zu neuen Techniken oder experimentellem Arbeiten

Ein Gesamtkatalog liegt vor, zusätzlich gibt es eine Schriftenreihe, in der die Ergebnisse der Kolloquien und teilweise auch die Ausstellungen dokumentiert werden.

Was versteht man unter "Konkreter Kunst"?

"Konkrete Kunst ist die Bezeichnung für eine Kunst ohne jede Beziehung zur visuellen Wirklichkeit, in der die bildnerischen Elemente weder Abbild der Natur noch symbolisch gemeint sind, sondern in einem Wechselspiel von (meist geometrischen) Formen nur sich selbst bedeuten." (Theo van Doesburg, 1930)

Kontakt

Das Gebäude der romanischen Peterskirche auf der Zitadelle Petersberg.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt
Kai-Uwe Schierz
Direktor Kunstmuseen
work
Petersberg 14
99084 Erfurt
Deutschland

Öffnungszeiten

Mittwoch - Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr