Alte Synagoge

Die Alte Synagoge

Giebelseite eines sehr alten Gebäudes. Links ein Baum.
Foto: Alte Synagoge Erfurt Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Mit dem Bau der Alten Synagoge Erfurt wurde bereits im 11. Jahrhundert begonnen. Sie ist die älteste, bis zum Dach erhaltene Synagoge in Mitteleuropa. Ab 2009 wird in diesem einzigartigen Baudenkmal unter anderem der in Art und Umfang einzigartige jüdische Gold- und Silberschatz präsentiert, der 1998 in der Erfurter Michaelisstraße gefunden wurde.

Aus Erfurt stammen eine Reihe mittelalterlicher Sachzeugnisse, die ab 2009 in der Alten Synagoge Erfurt gezeigt werden. Zusammen mit der Dokumentation der Baugeschichte der Synagoge selbst sollen sie in ihrer Verbindung ein Schlaglicht auf die Geschichte der Erfurter Gemeinde werfen, die im Mittelalter eine herausragende Stellung in Europa innehatte.

Kontakt

Anselm Hartinger
Direktor Geschichtsmuseen
work
Waagegasse 8
99084 Erfurt
Deutschland

Weitere Informationen

Eintritt:
Erwachsene: 5,00 €
Schüler/Studenten bis 27 Jahre: 1,50 €
Schulklassen und Kitagruppen im Rahmen von Unterricht: Eintritt frei

Jeder 1. Samstag des Monats: Eintritt frei

Führungen für Schulklassen und Kitagruppen im Rahmen von Unterricht: Eintritt frei

Führung von Gruppen bis 25 Personen: Eintrittspreis zuzüglich 40,00 €

Begleitend zur Ausstellung wird kostenfrei ein Videoguide verliehen. Dieser wird gegen ein Pfand (Personalausweis, Führerschein o. ä.) ausgegeben.

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag 10 - 18 Uhr