Burg Gleichen

Burg Gleichen

99869 Wandersleben
Tel. (über Schloss Molsdorf) 036202 90505
Öffnungszeiten:
Januar / Februar - Samstag und Sonntag
10 - 17 Uhr
März / November / Dezember - Mittwoch bis Sonntag
9 - 17 Uhr
April bis Oktober - täglich
9 - 18 Uhr

Knappe 20 Kilometer westlich von Erfurt, im Landschaftsschutzgebiet Drei Gleichen, befindet sich die heute zu den Erfurter Museen zählende Burg Gleichen.

An der einstigen Verbindungsstraße zwischen Franken und Thüringen gelegen, wurde die Feste im Jahre 1089 erstmals urkundlich erwähnt.

Im Jahre 1130 belehnte das Mainzer Erzbistum die Grafen von Tonna mit der Burg Gleichen. Das Geschlecht benannte sich daraufhin um und verlegte seine Hofhaltung hierher.

Einer derer von Gleichen ist als zwiebeweibter Graf in die Sagenwelt eingegangen.

1631 starb der letzte Vertreter dieses Geschlechts kinderlos. Damit begann der Verfall der Burg.

Im Jahre 1991 begann die Stadt Erfurt mit umfangreichen Restaurierungsarbeiten. Die Anlage vermittelt einen umfassenden Eindruck einer mittelalterlichen Höhenburg.

Der Aussichtsturm beherbergt in seinem Inneren eine kleine Ausstellung zur Geschichte der Burg und zum Naturraum Drei Gleichen, auf den man von der Burg aus einen hervorragenden Ausblick genießen kann.

Ist die Fahne auf dem Turm aufgezogen, verkündet sie dem Besucher schon von weitem, dass die Burg geöffnet ist.

Zu erreichen ist die Burg Gleichen mit dem Zug (Bahnhof Wandersleben, 45 Minuten Fußweg) oder über die Autobahn A4, Abfahrt Wandersleben zum Parkplatz Freudenthal.