Kirchen in Erfurt: Lorenzkirche (St. Lorenz)

Lorenzkirche

Die erste urkundliche Erwähnung des romanischen Vorgängerbaus der Lorenzkirche datiert aus dem Jahr 1140. An seiner Stelle entstand in den Jahren ab 1300 ein Kirchenneubau, der 1413 bei einem Stadtbrand zerstört wurde. Der bis heute erhaltene 40 m hohe Turm stammt allerdings noch aus der Zeit der Wende vom 13. zum 14. Jahrhundert.

Die wieder aufgebaute Kirche wurde schon im 15. Jahrhundert wieder umgebaut. Dabei wurden ein nördliches Seitenschiff und die südliche Langhausfassade errichtet. 1888 wurde noch eine Apsis angebaut. Eine umfassende Restaurierung der Lorenzkirche erfolgte 1996.