Bestattungswesen: Feierhallen

Hausfassade
Bild: © Stadtverwaltung Erfurt

Die bereits in den Jahren 1975 bis 1977 errichteten Feierhallen wurden von 2007 bis 2010 umfassend saniert. Von außen gut erkennbar, ist die klare Form des Gebäudes. Diese wird durch das streng gegliederte, in grau gehaltene Fensterband unterstrichen.

Den Eingang des Gebäudes erreicht man über die neu errichtete Treppenanlage. Hat man diese passiert, betritt man den hellem Natursteinboden des erweiterten Foyers. Der offene Empfangs- und Informationsbereich ist der Ausgangspunkt für Trauerfeiern und Beisetzungen. Über den angeschlossenen Wartebereich gelangt man in die Feierhallen welche das nötige Ambiente für einen pietätvollen Abschied bieten. Im Anschluss an die Trauerfeier gelangen die Trauernden dann wieder durch den Ausgang im Erdgeschoss wieder auf das Friedhofsgelände.

Im Gebäude ist auch ein behindertengerechtes WC vorhanden.

bestuhlter großer Raum
Bild: © Stadtverwaltung Erfurt

Neben den zwei größeren Feierhallen gibt es einen Raum für kleinere Trauerfeiern. Hierbei wurde ein Konzept erarbeitet und umgesetzt, welches verschiedenste Belange vereint.

Neben den rein praktischen Anforderungen, ein Raum für kleinere Trauergesellschaften und nur für Trauerfeiern an der Urne, sollte eine klare Gestaltung und der Einsatz von edlen Materialien erfolgen.

Eine großzügige Fensterfront, an der Holzjalousien für warmes, gedämpftes Licht in der Halle sorgen, der Natursteinfußboden aus Solnhofer Platten und die mit einer dünnen Rostschicht überzogenen Metallplatten als Wandabschluss geben dem Raum eine dem Anlass gerecht werdende Atmosphäre.

Die aufeinander abgestimmten Kerzenständer, Redner- und Kondolenzpulte runden mit einem Monolith aus Naturstein das Bild der Halle ab.

kleine Steinskulpturen und Bäumchen
Bild: © Stadtverwaltung Erfurt

Für 40 Trauergäste stehen moderne, bequeme Stühle zur Verfügung. Mit einem dimmbaren Leuchtensystem und der dazugehörigen Musikanlage kann jede Trauerfeier individuell gestaltet werden.

Vor der Halle befindet sich ein kleiner Japanischer Garten, der mit seinem Quellstein den idealen Platz bietet, um zu beruhigen und einzustimmen.

flaches Gebäude
Bild: © Stadtverwaltung Erfurt

Die ehemalige, 1914 errichtete Empfangs- und Trauerhalle am Haupteingang wurde im Zuge der Errichtung der neuen Feierhallen umgebaut und beherbergt seit dem ein Blumengeschäft.