Friedhofs- und Bestattungswesen

Friedhofsverwaltung

Die Landeshauptstadt Erfurt unterhält neben dem Hauptfriedhof an der Binderslebener Landstraße noch 25 kleinere Ortsteilfriedhöfe.

Alle kommunalen Friedhöfe werden zentral durch das Garten- und Friedhofsamt der Stadt Erfurt verwaltet. Sitz der Verwaltung ist ein 1990 neu errichtetes Gebäude, wenige Meter östlich der alten Empfangshalle am Haupteingang. Hier erhalten Sie eine ausführliche und kompetente Beratung zu allen Belangen rund um das Thema Friedhof.

Aufgaben der Friedhofsverwaltung:

  • Vergabe und Verlängerung von Nutzungsrechten an Grabstätten
  • Durchführung von Beisetzungen
  • Bearbeitung von Grabmalanträgen
  • Bearbeitung von Umbettungsanträgen
  • Erstellung von Gebührenbescheiden
  • Durchführung der jährlichen Standsicherheitsprüfungen der Grabmale
  • Überwachung der Ruhefristen
  • Erteilung von Genehmigungen für Gewerbetreibende und Bürger (z.B. Einfahrtgenehmigungen)
  • Unterhaltung und Neubau der Grünflächen außerhalb der Grabstätten, der Wege und Wasserzapfstellen sowie der Gebäude
  • Vergabe von Grabmalpatenschaften
  • Ansprechpartner für Bestatter und Bürger

Die rechtlichen Grundlagen sind die Friedhofssatzung und die Friedhofsgebührensatzung der Stadt Erfurt sowie das Thüringer Bestattungsgesetz.

Die Verwaltung der konfessionellen Friedhöfe

Neben den städtischen Friedhöfen befinden sich auf dem Gebiet der Landeshauptstadt noch weitere Friedhöfe welche sich in kirchlicher Trägerschaft befinden. Die kirchlichen Friedhöfe werden in der Regel durch die Kirchgemeinde verwaltet. Nähere Informationen zu den konfessionellen Friedhöfen erhalten Sie vom zuständigen Pfarramt.