Ortsteilfriedhof: Kommunaler Friedhof Alach

Allgemeines

Teilansicht eines Grabfeldes mit geschützten Grabmalen. Die stehenden Steine zeichnen sich durch eine gewisse Einheitlichkeit aus, Muschelkalk mit Rundbogenabschluss und schwarzer Namensplatten.
Foto: Geschützte Grabmale auf dem Friedhof Alach Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Der Friedhof Alach liegt etwas zurückgesetzt östlich der Hauptstraße des Ortes "Vor dem Hirtstor". Er hat eine Gesamtfläche von 6 570 m2 und zählt damit zu einem der größeren Ortsteilfriedhöfe Erfurts.

Seit 2005 existiert auch das Urnengemeinschaftsgrab mit Namensnennung. Ebenfalls erwähnenswert ist der dichte Gehölzbestand, der überwiegend durch Eichen (Eingangsbereich), Buchen und Fichten geprägt wird.

Die Feierhalle konnte in der zurückliegenden Zeit teilweise saniert werden und bietet Platz für 40 Trauergäste. Vor dem Friedhof befindet sich ein großzügig angelegter Parkplatz, der auch für Friedhofsbesucher zur Verfügung steht.

Daten und Fakten

Lageplan des Ortsteilfriedhof mit Angaben zu Grabanlagen, Lage der Trauerhalle, Wasserstellen und Abraumplätzen, sowie zu den Eingängen und Parkplatzhinweis.
Karte: Lageplan des Ortsteilfriedhofes Erfurt-Alach Karte: © Stadtverwaltung Erfurt

Friedhofsverwaltung
Stadtverwaltung Erfurt

Friedhofsträger
Landeshauptstadt
Erfurt

Daten
Fläche des Friedhofes: 0,66 ha
Anzahl der Grabanlagen: 405
Sitzplätze in der Feierhalle: 40

Öffnungszeiten
Der Friedhof ist durchgehend geöffnet.

Adresse und Lage

work
Vor dem Hirtstor
99090 Erfurt-Alach

Vor dem Hirtstor, 99090 Erfurt-Alach

Weitere Informationen

Denkmäler und Kriegsgräber

Teilansicht eines Grabfeldes mit geschützten Grabmalen. Die stehenden Steine zeichnen sich durch eine gewisse Einheitlichkeit aus, Muschelkalk mit Rundbogenabschluss und schwarzer Namensplatten.
Foto: Geschützte Grabmale auf dem Friedhof Alach Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Auf dem Friedhof besteht ein noch fast vollständig erhalten gebliebenes Grabfeld, das unter Denkmalschutz steht und vorwiegend Grabstätten aus dem Zeitraum zwischen 1930 bis 1946 beherbergt.

In ihrer Geschlossenheit prägt diese noch heute den Friedhof und ist unter den weiteren 24 Friedhöfen der Stadt Erfurt einmalig.

Monumentale Breitwandstele mit zwei vertieft liegenden Namensplatten, flankiert von zwei angedeuteten Säulen. In der Mitte ein Adlerrelief. Davor ein freistehender Pultstein und ein Holzkreuz mit weiteren Namen.
Foto: Kriegerdenkmal auf dem Ortsteilfriedhof Alach Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Auf dem Friedhof befinden sich außerdem Kriegsgräber aus dem Zweiten, sowie Gedenkstätten aus dem Ersten Weltkrieg, die dauerhaft bestehen bleiben.