Ortsteilfriedhof: Kommunaler Friedhof Vieselbach

Allgemeines

Feierhalle des Friedhofs, Gräber im Vordergrund
Foto: Kommunaler Friedhof Vieselbach

Mit einer Gesamtfläche von 8 100 m² gehört der Vieselbacher Friedhof zu einem der größten Friedhöfe Erfurts. Er liegt sehr ruhig und etwas abgelegen am südöstlichen Ortsrand.

Er beeindruckt den Besucher mit seiner fast festungsartig angelegten Friedhofsmauer auf der Eingangsseite. Vom Eingangstor aus fällt der Blick über den befestigten Hauptweg direkt auf die in Klinkerbauweise errichtete Feierhalle im südlichen Bereich des Geländes.

Die sehr gut ausgestattete Feierhalle mit dem großzügig angelegten Vorplatz stellt für 26 Trauergäste Sitzplätze bereit und besitzt ein großes aufwendig gestaltetes Ornamentglas. Seit 2004 ist die Feierhalle auch beheizbar.

Die Friedhofsanlage als solche lädt mit ihrem Baumbestand, den weitläufig angeordneten Grabfeldern und den Ruhemöglichkeiten den Besucher zum Verweilen ein.

Auf dem Friedhof werden unter anderem auch die anonyme Urnengemeinschaftsanlage sowie das neue Urnengemeinschaftsgrab mit Namensnennung angeboten.

Ein Parkplatz ist direkt vor dem Friedhof auf dem befestigten Zugang angelegt und stellt ausreichend Stellfläche bereit.

Daten und Fakten

Lageplan des Ortsteilfriedhof mit Angaben zu Grabanlagen, Lage der Trauerhalle, Wasserstellen und Abraumplätzen, sowie zu den Eingängen und Parkplatzhinweis.
Karte: Lageplan Ortsteilfriedhof Vieselbach Karte: © Stadtverwaltung Erfurt

Friedhofsverwaltung
Stadtverwaltung Erfurt

Friedhofsträger
Landeshauptstadt
Erfurt

Daten
Fläche des Friedhofes: 0,18 ha
Anzahl der Grabanlagen: 689
Sitzplätze in der Feierhalle: ca. 26

Öffnungszeiten
Der Friedhof ist durchgehend geöffnet.
 

Adresse und Lage

work
Burgberg
99098 Erfurt-Vieselbach

Burgberg, 99098 Erfurt-Vieselbach

Weitere Informationen

Denkmäler und Kriegsgräber

Kindergrab mit Steinkreuz und Engelstatue
Bild: Kommunaler Friedhof Vieselbach

Dieser Friedhof hat in seiner Vielzahl erhaltenswerter bzw. unter Denkmalschutz stehender Grabanlagen besondere Bedeutung und Aussagekraft über die im 19. Jahrhundert noch aufwendig hergestellten Grabmale und Grabanlagen.

Besonders dabei hervorzuheben ist das Kindergrab am Eingangsbereich sowie die Wahlgrabanlagen in Nähe des Feierhallengebäudes.