Erfurter Sportler: Hildegard Körner

Hildegard Körner war deutsche Leichathletin, die in den 70er und 80er Jahren zur Weltspitze im Mittelstreckenlauf gehörte und für die DDR startete.

Sportliche Vita

Ihr größter Erfolg war der zweite Platz im 1500-Meter-Lauf bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1987. 1980 trat sie bei den Olympischen Spielen in Moskau im 800-Meter-Lauf an und wurde Fünfte.

In den Jahren 1978 und 1982 konnte sie sich ebenfalls zweimal den 5. Platz bei den Leichtathletik-Europameisterschaften sichern.

Geboren

20.12.1959 in Urnshausen

Sportart

Leichtathletik

Beruf

Angestellte bei der Deutschen Rentenversicherung Erfurt

Größte Erfolge

  • 5. Platz bei den Olympischen Spielen 1980
  • Halleneuropameisterin 1981
  • Vizeweltmeisterin 1987
  • Fünfmalige DDR-Meisterin

Vereine/Teams

1975 - 1990 SC Turbine Erfurt

Trainer

Lothar Meißgeier, Dieter Hermann, Horst Wessel, Bernd Lansky, Heinz Grilz