Van-de-Velde-Jahr 2013: Ausstellung "Peter Behrens – Vom Jugendstil zum Industriedesign"

24.03.2013 11:00 – 16.06.2013 18:00

Peter Behrens – Vom Jugendstil zum Industriedesign, das Werk eines Gestalters, dessen Leben und Schaffen zahlreiche Parallelen mit van de Velde aufweist.

Fünf filigrane Gläser auf weißem Tischtuch, zwei Teller und verschiedene Besteckteile
Foto: © Sammlung Schröder, Foto: Alexander Burzik, Weimar
16.06.2013 18:00

Peter Behrens – Vom Jugendstil zum Industriedesign

Genre Ausstellung
Veranstalter Kunstmuseen der Landeshauptstadt Erfurt
Veranstaltungsort Kunsthalle Erfurt, Fischmarkt 8, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Öffnungszeiten:
Di, Mi, Fr – So 11:00 – 18:00 Uhr
Do 11:00 – 2:00 Uhr

Eintritt:
Erwachsene 6 €, ermäßigt 4 €

Zwei Tassen mit Untertassen, dahinter ein stehender Teller.
Bild: Peter Behrens, Porzellan mit grünem Liniendekor, 1901, Sammlung Schröder Bild: © Sammlung Schröder, Foto: Alexander Burzik

Der deutsche Maler, Designer, Typograf und Architekt Peter Behrens (1868–1940) ist nicht nur ein Zeitgenosse Henry van de Veldes, sondern teilt auch biografische Charakteristika und künstlerische Auffassungen mit ihm.

Beide beginnen ihre Laufbahn als Maler, die unter dem Eindruck von Nietzsches Philosophie und der Lebensreformbewegung die beengenden Zirkel der bildenden Kunst verlassen und das Schöne in alle Lebensbereiche hinein tragen. Sie wenden sich erfolgreich den angewandten Bereichen zu, entwerfen Gefäße, Bucheinbände, Möbel, Geräte, Dessins, ganze Interieurs und schließlich auch Häuser. Dabei erweist sich Behrens als der Expansivere: Im Ringen um eine moderne Form, eine "Nutzkunst" für den täglichen Gebrauch wendet er sich konsequent dem Bedarf der Industrie und der Sachlichkeit des Neuen Bauens zu.

Aus den reichen Beständen einer deutschen Privatsammlung schöpfend, wird dieser Weg, den Behrens stets als ein Bahnbrecher für neue Ideen ging, anschaulich gemacht.