Erfurt und der 1. Weltkrieg in Bildern von Wilhelm Gundermann

06.09.2014 13:48 – 30.04.2015 18:00

Wilhelm Gundermann, Konditormeister und passionierter Fotograf aus Erfurt (1864–1938), machte es sich zur Aufgabe, alle sichtbaren Veränderungen, die der Krieg für Erfurt bedeutete, zu dokumentieren.

30.04.2015 18:00

Erfurt und der 1. Weltkrieg in Bildern von Wilhelm Gundermann

Genre Ausstellung
Veranstalter Stadtarchiv
Veranstaltungsort Stadtarchiv, Gotthardtstraße 21, 99084 Erfurt

Truppentransporte aus Erfurt, Kriegsbegeisterung, Kriegsbeute und Erfurt als Lazarettstadt

zahlreiche winkende, wohlgekleidete Bürger auf einem Platz
Foto: "Menschenmenge vor dem Bahnhof, die durchfahrenden Züge begrüßend", 5. August 1914 Foto: © Stadtarchiv Erfurt. Foto: Wilhelm Gundermann

Auf 13 Tafeln werden das Kriegsjahr 1914, die Truppentransporte aus Erfurt, Kriegsbeute nach Fronterfolgen, die Kriegsbegeisterung, Metallsammlungen, Frauen in Männerberufen, Kriegsgefangene und Erfurt als Lazarettstadt beleuchtet. Auch Lebensmittelknappheit, soziale Not und das Kriegsende 1918 findet der Besucher dokumentiert.

"Der über vier Jahre dauernde Krieg - bezogen auf die große internationale Bühne als 'Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts" bezeichnet, beeinflusst nachhaltig das Leben an der Heimatfront. Städte wie Erfurt und viele ihrer Akteure sehen sich bis dahin unbekannten Anforderungen ausgesetzt, die schließlich die ganze Stadtgesellschaft herausfordern." (SuG, H.16., S.3)

Titelblatt mit historischen Schwarz-Weiß-Fotografien
Foto: Stadt und Geschichte : Zeitschrift für Erfurt. Sonderheft Nr. 16 zum Thema "Erfurt im Ersten Weltkrieg" Foto: © Stadt und Geschichte e.V., Erfurt

Zur Ausstellungseröffnung wurde im Stadtarchiv Erfurt das neue Sonderheft der  Zeitschrift „Stadt und Geschichte“ (SuG) vorgestellt, das sich auf 100 Seiten dem Thema „Erfurt  im Ersten Weltkrieg 1914-1918“ in allen für die Stadt  wichtigen Facetten – ihren politischen, wirtschaftlichen und sozialen Verhältnissen – widmet. 

Das Sonderheft kann im Archiv und im örtlichen Buchhandel käuflich erworben werden.

 

 

Begleitprogramm

Zwei Menschen schauen in eine Vitrine.
Foto: Dr. Antje Bauer und Dr. Horst Moritz im Gespräch in der Ausstellung Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / S. Glaubrecht

12.02.2015, 18 Uhr, Stadtarchiv Erfurt (Gotthardtstraße 21)
Kriegsalltag in Bildern von Wilhelm Gundermann. Es führt: Dr. Antje Bauer, Stadtarchivdirektorin, im Rahmen der Ausstellung „Für Kaiser, Gott und Vaterland? Das kurze Leben des Ernst Heller (1884-1916)“

Veranstaltung entfällt. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.