Der Weg ist das Ziel - der Jakobsweg und die Via Regia

16.01.2015 19:00 – 20.02.2015 16:00

Eine visuelle Reise auf dem Jakobsweg und entlang der Via Regia präsentiert das Kulturforum Haus Dacheröden zum Jahresauftakt. Gezeigt werden zwei Fotoausstellungen zu zwei Kulturrouten des Europarates.

Haus mit blauen Fensterläden.
Boente Camino Foto: © Francés Javier Martinez
20.02.2015 16:00

Der Weg ist das Ziel - der Jakobsweg und die Via Regia - Zwei Kulturwege des Europarates

Genre Ausstellung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt in Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung der Spanischen Botschaft in Berlin und Netz e.V.
Veranstaltungsort Kulturforum Haus Dacheröden, Anger 37, 99084 Erfurt

Die historische Via Regia auch Königsstraße oder Hohe Straße genannt, ist Namensgeber für das älteste und längste Wegenetz zwischen Ost- und Westeuropa. Es existiert seit mehr als 2000 Jahren und verbindet auf 4.500 km Länge acht europäische Länder. Es sind die alten Wege, die den Königen als Reichsstraßen, Handels- und Heerstraßen dienten sowie Pilger zu den Heiligtümern z.B. über Aachen nach Santiago de Compostela führten.

Bereits im Mittelalter zählte Santiago de Compostela zu den beliebtesten christlichen Pilgerzielen. Der Boom der vergangenen Jahre, den Jakobsweg zu bereisen, ist ungebrochen. 1987 erklärte der Europarat die Wege der Jakobspilger in Europa zur ersten europäischen Kulturstraße (Council of Europe Cultural Route). 2005 gelang es dem Netzwerk "Via Regia" aus Erfurt die Via Regia als Kulturroute des Europarates zu zertifizieren. Der Hauptweg des Jakobsweges in Spanien, welcher zu großen Teilen auf der alten Via Regia entlang führt, ist hier der Ansatzpunkt und die inhaltliche Verbindung zur Landeshauptstadt Erfurt.

Zwei Fotoausstellungen zu zwei Kulturwegen des Europarates

"Miradas en el Camino de Santiago - Ansichten entlang des Jakobsweges"
Aus der Perspektive von 14 Fotografen zeigt die Ausstellung den Reichtum und die Vielfalt, die der Jakobskult im europäischen Finis terrae in Galicien hervorbringt. Die Betrachter gehen auf eine visuelle Reise nach Santiago de Compostela vorbei an Dörfern, Landschaften, Wäldern in der Einsamkeit des Pilgers und der Sehnsucht nach dem Ziel.
Es sind Farb- und Schwarz-Weißfotografien von Delmi Álvarez, Fernando Bellas, Tino Martínez, Javier Teniente, Xulio Villarino, Tino Viz, Cristina de Middle, Hana Jakrlova, Rita Newman, Chris Erlbeck, Tine, Harden, Katja Lösönen, Eva Persson und Signe Raikstina. Die Ausstellung ist eine Leihgabe der Spanischen Botschaft in Berlin.

In der Parallelausstellung visualisiert Werner Stüber "Die Via Regia von Görlitz nach Mainz".
Der Initiator, Pilger und Fotograf, Werner Stüber, ist diesen Abschnitt der Via Regia mit über 700 km zu Fuß gegangen und hat beeindruckende Sehenswürdigkeiten auf seinem Weg mit der Kamera festgehalten. Mehr als 25 Städte porträtierte er auf seinem Weg durch Deutschland. Stüber ist ab Samstag für eine Woche persönlich vor Ort in der Ausstellung und informiert gern über seine Erlebnisse zwischen Görlitz und Mainz, zu den Hintergründen seiner Fotografie und zum Projekt Netzwerk "Via Regia".

Bereits im vergangenen Jahr konnte die Idee einer spanischen Kulturpräsentation mit kulturellen Projekten in der Landeshauptstadt Erfurt in Kooperation mit der Kulturabteilung der Spanischen Botschaft in Berlin realisiert werden. Für dieses Ausstellungs- und Veranstaltungsprojekt konnte als weiteren Partner das Netzwerk "Via Regia" mit Sitz in Erfurt gewonnen werden. Botschaftsrätin Gloria Minguez, die in Berlin die Kulturabteilung der Botschaft leitet wird zusammen mit Kulturdirektor Tobias J. Knoblich und Caroline Fischer vom Netzwerk "Via Regia" die Ausstellung am Freitag, den 16.01.2015 um 19 Uhr eröffnen. Für Straßenmusik und spanischen Wein ist gesorgt.

Programm zur Ausstellung

Sa 17.01.2015 bis Do 22.01.2015, 11:00 – 16:00 Uhr
Via Regia von Görlitz bis Mainz

Führungen, Gespräche und Informationen
zur und in der gleichnamigen Ausstellung
mit dem Initiator, Pilger und Fotografen, Werner Stüber.

Do 22.01.2015, 19:00 Uhr
Via Regia – Kulturroute des Europarates

Vortrag zur Geschichte der Straße von der Zeitenwende bis in die Gegenwart
Referentin: Caroline Fischer, Netzwerk "Via Regia" – Kulturroute des Europarates

Do 29.01.2015, 19:00 Uhr
Historische Via Regia von Erfurt nach Buttelstedt

Vortrag zur historische Via Regia ganz regional
Eine mittelalterliche Handelsstraße und ihre Aneignung
Referenten: Torsten Lieberenz, Weimar und Dr. Thomas Nitz, Erfurt

Do 05.02.2015, 19:00 Uhr
Pilgern auf dem Jakobsweg und entlang der Via Regia

Pilgervortrag - facettenreicher Reisebricht über Erfahrungen,
Erlebnisse und Begebenheiten rund um das Pilgern
auf dem Jakobsweg und entlang der Via Regia
Referent: Karsten Falkenstein, Erfurt

Der Weg ist das Ziel – Der Jakobsweg und die Via Regia | Ein Projekt der Landeshauptstadt Erfurt, Kulturdirektion in Zusammenarbeit Kulturabteilung der Spanischen Botschaft in Berlin und Netzwerk "Via Regia" Erfurt | Kulturforum Haus Dacheröden, Anger 37, 99084 Erfurt | Ausstellungseröffnung: Freitag, 16. Januar 2015 um 19:00 Uhr | Ausstellungsdauer: 17. Januar - 20. Februar | Öffnungszeiten: Montag – Freitag 11:00 – 16:00 Uhr und zu Veranstaltungen sowie Sonderöffnungszeit: Wochenende 17./18. Januar 11:00 -16:00 Uhr | Eintritt frei.