memory@youth15.de

15.09.2015 16:00 – 17.01.2016 14:47

Spartenübergreifende identitätsfördernde Tanztheaterinszenierung

ein tanzendes Kind
Bild: © Christopher Schmid
17.01.2016 14:47

memory@youth15.de

Genre Ausstellung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt, Kulturdirektion
Veranstaltungsort Rathaus Galerie Etage 1, Fischmarkt 1, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Öffnungszeiten des Rathauses:

Mo, Di, Do: 08:00 – 18:00 Uhr
Mi: 08:00 – 16:00 Uhr
Fr: 08:00 – 14:00 Uhr
Sa, So, Feiertag: 10:00 – 17:00 Uhr.

Die Ausstellungen in den Etagen 1 und 2 können am Wochenende/Feiertag nur auf Anfrage besichtigt werden.

Ausstellung zu den ersten Arbeitsergebnissen

Memory@youth15.de ist eine spartenübergreifende Tanztheaterinszenierung. Dafür fanden künstlerische und darstellende Workshops sowie Kurse unter Anleitung professioneller Künstler und Tänzer statt.
Das Projekt des Tanztheaters Erfurt e. V. wurde gemeinsam mit der Regelschule und dem Freizeittreff Stotternheim, der Bechstein-Schule Arnstadt, den Künstlerwerkstätten, der Imago Kunst- und Designschule und dem Theater Erfurt organisiert. Über das differenziertes künstlerisches Agieren in verschiedenen Genre wuchsen bei den beteiligten Kindern und Jugendlichen Ambitionen und Selbstvertrauen in die eigene Zukunft, das Leben und damit auch das individuelle Umfeld schöpferisch und kreativ mitzugestalten.
Die Ausstellung zeigt sowohl Originalkunstwerke, prozessdokumentierende Fotos als auch Aufnahmen der Aufführung im Theater.
Die Umsetzung des dreijährigen Projekts wird vorrangig über die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder und Jugendbildung e. V. im Rahmen der Förderinitiative „Künste öffnen Welten“ realisiert. Eine weitere finanzielle Unterstützung ermöglichte die Thüringer Energie AG und die Sparkasse Mittelthüringen.
Seit September 2015 hat der zweite Projektzyklus begonnen. Mit Spannung wird eine neue Inszenierung, die am 01.03.2016 auf der Studiobühne im Theater Erfurt erwartet.

Dem Tanztheater Erfurt e. V. wird am 2. Oktober 2015, auch für die Organisation dieses Projektes der Kulturpreis der Landeshauptstadt Erfurt verliehen.