Land der Grafik: 40 Jahre – 40 Werke

27.09.2015 10:00 – 03.01.2016 18:00

Der Titel der Ausstellung "Land der Grafik" verweist auf den hohen Stellenwert, den die künstlerische Originalgrafik in Ostdeutschland zwischen 1950 und 1990 hatte. Es sind die Jahre der Existenz des Staates DDR und zugleich jene Jahre, in denen abseits der Akademiestandorte Dresden, Leipzig, Berlin und Halle eine der umfangreichsten privaten Grafiksammlungen Format annimmt: die Sammlung Rudolf und Ilse Franke in Erfurt.

Eine in Rottönen gehaltene Farbgraphik mit der Darstellung zweier Schauspieler.
Harald Metzkes: Ohne Titel (Im Theater),1970, Farbholzschnitt, Blatt 39.5 x 41.8 cm | Druck ca. 30.5 x 40.5 cm Bild: © Angermuseum Erfurt, Foto: Stadtverwaltung / Dirk Urban. © VG Bildkunst, Bonn 2015
03.01.2016 18:00

Land der Grafik: 40 Jahre – 40 Werke

Genre Ausstellung
Veranstalter Angermuseum Erfurt
Veranstaltungsort Angermuseum – Kunstmuseum der Landeshauptstadt Erfurt, Grafische Sammlung, Anger 18, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag sowie Feiertage 10-18 Uhr

Eintritt
Erwachsene 6,- €, ermäßigt 4,- €
An jedem ersten Dienstag im Monat ist der Eintritt frei.

Im Blickpunkt: Schenkung Rudolf und Ilse Franke (3)

Franke widmete sein Leben der bildenden Kunst

Den Impuls des Spätexpressionisten und Gründungsmitglieds der Künstlergruppe "Jung-Erfurt" Otto Mehmel aufgreifend - von diesem hatte Rudolf Franke (1925-2002) im Jahr 1950 die erste Originalgrafik zum Geschenk erhalten -, widmete er sein Leben der bildenden Kunst.

Franke nutzte die Möglichkeiten des grafischen Mediums, indem er selbst künstlerisch tätig war, lehrte, Ateliers und Künstler besuchte, Ausstellungen organisierte, Vorträge hielt und als Sammler tätig war, international korrespondierte und über 50 Jahre lang zum "Fest der Augen" einlud.

Durch Rudolf Franke und die Mitglieder der "Erfurter Ateliergemeinschaft" (1963-1974) wurde Erfurt seit den 1960er Jahren erneut als Standort künstlerischer Druckgrafik  für Künstler und Publikum interessant – ausgehend von einem kleinen Kreis liberal denkender Persönlichkeiten, für die die Freiheit der Kunst ein hohes Gut war.

Die aus 40 Jahren ausgewählten 40 Blätter bezeugen das Feingefühl, mit dem sich Franke grafischen Arbeiten näherte, sie zeigen aber auch die Vielfalt der gestalterischen Methoden und künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten in diesem Medium, die wir heute als ein Qualitätsmerkmal dieser Kunstepoche besonders schätzen.

Die Ausstellung stellt exemplarisch ein komplexes Kapitel deutscher Kunstgeschichte vor und versteht sich als Beitrag zum Ausstellungs- und Forschungsprojekt "Land der Grafik. Konjunktur eines Mediums in der DDR”, das im Herbst 2015 in verschiedenen deutschen Museen startet.

Beteiligte Künstler

1950 Otto Mehmel, 1951 Gerhart Bergmann, 1952 Ulrich Knispel, 1953 Hans Körnig, 1954 Hedwig Holtz-Sommer, 1955 Hermann Naumann, 1956 Heinz Trökes, 1957 Helmut Schmidt-Kirstein, 1958 Rolf Dieß, 1959 Wilhelm Lachnit, 1960 Otto Paetz, 1961 Heinz Günther, 1962 Gerhard Altenbourg, 1963 Alfred T. Mörstedt, 1964 Günther Jahn, 1965 Ernst Wallenburger, 1966 Toni Mau, 1967 Heinz Zander, 1968 Wolfgang Mattheuer, 1969 Herta Günther, 1970 Harald Metzkes, 1971 Helmut Senf, 1972 Dieter Tucholke, 1973 Ingo Kirchner, 1974 Werner Wittig, 1975 Willy Wolff, 1976 Rolf Münzner, 1977 Renate Jüttner, 1978 Horst-Peter Meyer, 1979 Lutz Friedel, 1980 Oskar Manigk, 1981 Max Uhlig, 1982 Michael Morgner, 1983 Joachim Jansong, 1984 Hermann Glöckner, 1985 Karla Woisnitza, 1986 Philip Oeser, 1987 Johannes Müller, 1988 Steffen Volmer, 1989 Volker Stelzmann, 1990 Harald Lange.

Neues Grafikkabinett im Angermuseum

Eine Dame am Mikrofon. Rechts die S/W-Abbildung eines Herrn auf einer Staffelei.
Foto: Anlässlich des 90. Geburtstages von Ilse Franke öffnet im Angermuseum das neue Grafikkabinett Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Anlässlich des 90. Geburtstages von Ilse Franke, Ehrenbürgerin der Landeshauptstadt Erfurt, die im Jahr 2004 die Grafiksammlung mit 14.000 Grafiken ihrer Geburtsstadt Erfurt zum Geschenk machte, eröffnet das Angermuseum einen neuen Ausstellungsraum: das Grafikkabinett.

Begleitprogramm zur Ausstellung

Sonntag,  27. September 2015
Musik und Blumen für die Jubilarin
Ilse Franke, Ehrenbürgerin der Landeshauptstadt Erfurt, begeht ihren 90. Geburtstag
Wir feiern im Angermuseum Erfurt, Foyer
Beginn 15 Uhr

Kunstpause am Mittag  10 Minuten Kunstbetrachtung in den Sonderausstellungen des Angermuseums
mittwochs 13 Uhr (Eintritt frei)

Kuratorenführung
Dienstag, 6. Oktober, 15 Uhr
Donnerstag, 12. November, 15 Uhr

Vortrag
Dienstag, 20. Oktober, 18 Uhr
Chiffren und Schattenblätter
Rudolf Franke und die Erfurter Ateliergemeinschaft
Cornelia Nowak, Angermuseum Erfurt

Dienstag, 1. Dezember, 18 Uhr
Außer Kontrolle!
Farbige Grafik und Mail Art in der DDR
Dr. Kornelia Röder, Staatliches Museum Schwerin

Wochenende der Grafik
Sonnabend/Sonntag, 14./15. November
Eine Initiative der Grafischen Sammlungen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

Der Blick hinter die Kulissen
Sonnabend, 14. November, 16 Uhr, Kuratorenführung
Sonntag, 15. November, 11 Uhr, Kuratorenführung

Aus der spitzen Feder der Künstler
Literarische Texte und Gedankensplitter von Altenbourg bis Zander
Lesung mit Dietrich Weiss, München
Musik vom Plattenspieler
Dienstag, 27. Oktober, 18 Uhr

Grafiksprechstunde
dienstags 17-18 Uhr,  Voranmeldung unter Tel. 0361 655 1653
Sie können Grafiken aus Ihrem Besitz vorlegen.
Keine Wertgutachten.

Kinder Kunst Atelier
mit Constanze Fuckel, Imago Kunst- und Designschule Erfurt e. V.
Anmeldung: kunst@imago-erfurt.de / Tel. (0361) 5625744

Grafiklandprojekt Denk mal!
6. Oktober, 3. November, 1. Dezember
jeweils 16-18 Uhr
Alter: 6 bis 16 Jahre
Kosten pro Teilnehmer: 7,00 €
Treffpunkt: Angermuseum | Ende in der Imago

Nikolausprojekt Druck mal!
5. und 6. Dezember
jeweils 10-14 Uhr
Alter: 8 bis 14 Jahre
Kosten pro Teilnehmer: 30,00 € (inkl. Verpflegung)
Treffpunkt: Angermuseum | Ende in der Imago

Dank an Förderverein Freunde des Angermuseum e. V. und Thüringer Staatskanzlei.