Das Zweite Leben. Symbiosen aus der Schmuckwerkstatt

29.07.2016 10:00 – 04.09.2016 18:00

Sonderausstellung mit Werken der diesjährigen Erfurter Stadtgoldschmiedin Eunmi Chun im Eingangsfoyer des Angermuseums

farbiges Schmuckstück
Brosche Spindelbaum, 2016, Silber, Holz, Waidpigment, 15 x 11 x 5,5 cm Bild: © Eunmi Chun, Foto: Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban
04.09.2016 18:00

Das Zweite Leben. Symbiosen aus der Schmuckwerkstatt

Genre Ausstellung
Veranstalter Kunstmuseen der Landeshauptstadt Erfurt
Veranstaltungsort Angermuseum – Kunstmuseum der Landeshauptstadt Erfurt, Anger 18, 99084 Erfurt

Alle drei Jahre wird das symbolische Amt des Stadtgoldschmiedes verliehen. 2016 ging die Ehrung an die in München lebende Koreanerin Eunmi Chun. Ihre Kunst beschäftigt sich mit kulturellen Unterschieden zwischen Chuns alter Heimat Korea und ihrer neuen Heimat Deutschland. Dabei verwendet sie Materialien aus dem asiatischen Raum und verbindet sie mit Werkstoffen aus Deutschland. Ihre besonders filigran gearbeiteten Schmuckstücke beschreiben das sich stets wandelnde, nie vergehende Leben.

Der Eintritt ist frei.