„Beziehungsweise – Eine Ausstellung ohne Hindernisse“

21.11.2017 16:00 – 11.02.2018 18:00

In der neuen Ausstellung der Galerie Etage 2 zeigt das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands e. V. Erfurt (CJD) in Zusammenarbeit mit Harald Mohr Fotografien unter dem Titel „Beziehungsweise – Eine Ausstellung ohne Hindernisse“.

Schwarz-weißes Bild von einem Mann und einer Frau
Ina M. und René B., aus „Beziehungsweise – Eine Ausstellung ohne Hindernisse“ Foto: © Harald Mohr & CJD Erfurt
11.02.2018 18:00

„Beziehungsweise – Eine Ausstellung ohne Hindernisse“

Genre Ausstellung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt
Veranstaltungsort Rathaus, Galerie Etage 2, Fischmarkt 1, 99084 Erfurt
Schwarz-weißes Bild mit zwei Frauen, die Seifenblasen pusten
Foto: Mitra S. und Paula R. Foto: © Harald Mohr & CJD Erfurt

Selbstbewusst, selbstbestimmt und stark – diese Eigenschaften zeichnen die Protagonisten der Fotoausstellung aus. Hier werden Menschen mit und ohne Behinderungserfahrungen in verschiedenen Beziehungen vorgestellt und gezeigt, wie sie vielleicht noch nicht von allen Mitmenschen gesehen werden – als individuelle Persönlichkeiten, die ihren eigenen Weg in ein selbstbestimmtes Leben gefunden haben.

Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit dem Erfurter Fotografen und Filmemacher Harald Mohr (geb. 1952 Frankfurt/Oder) entstanden. Als Fotograf tastet er sich einfühlsam und ohne Vorurteile an die Alltagshelden und Lebenskünstler heran. So schafft er es, die Beziehungen in spontanen Momentaufnahmen festzuhalten und die zwischenmenschliche Verbindung der fotografierten Protagonisten in seine Bilder zu bannen.

Die Ausstellung „Beziehungsweise – Eine Ausstellung ohne Hindernisse“ wird am 21. November 2017 um 16:00 Uhr im Festsaal des Erfurter Rathauses feierlich eröffnet und ist danach bis zum 11. Februar 2018 von Montag bis Freitag, jeweils 9 bis 18 Uhr im Rathaus zu sehen.

Eindrücke der Eröffnungsveranstaltung