Denkmalpflege in historischen Parks und Gärten in Thüringen

31.05.2018 19:30 – 31.05.2018 20:30

„Historische Gärten und Parks gehören zum schönsten kulturellen Erbe Thüringens, das einen bemerkenswerten gartenkünstlerischen Reichtum besitzt mit einigen außergewöhnlich schönen Anlagen“, sagt Dr. Martin Baumann. Am 31. Mai spricht er in der Stadtbibliothek im Rahmen der Ausstellung „Stadtgrün – Schlossgrün“

Technische Zeichnung mit Stempel Prof. H. van de Velde, Weimar
Viele Garten- und Parkdenkmale sind mit den Namen großer Künstler verbunden, wie dem Fürsten Pückler-Muskau, Henry van de Velde oder Heinrich Siesmayer. In Erfurt hatte van de Velde auf der Daberstädter Schanze (heute: Stadtpark) ein Universalmuseum mitten im Grünen geplant. Der Bau wurde allerdings nie realisiert. Lageplan für den Erfurter Museumsneubau auf der Daberstädter Schanze,1913.Maßstab 1 : 500, Maße: 72 x 60 cm Grafik: © Angermuseum Erfurt, Inv. Nr. XI 436
31.05.2018 20:30

Denkmalpflege in historischen Parks und Gärten in Thüringen

Genre Veranstaltung
Veranstalter Landesamt für Vermessung und Geoinformation in Zusammenarbeit mit der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt
Veranstaltungsort Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt, Domplatz 1, 99084 Erfurt

Viele Garten- und Parkdenkmale sind mit den Namen großer Künstler verbunden

Manche dieser Grünanlagen existieren, in wechselnder Gestaltung bereits seit dem 17. oder 18. Jahrhundert, einige, wie der Camposanto in Buttstädt sogar seit dem 16. Jahrhundert am selben Ort. Damit zählen sie zu den ältesten, heute noch erhaltenen, gestalteten Siedlungsbereichen.

Viele dieser Gartendenkmale sind mit den Namen großer Künstler verbunden, wie dem Fürsten Pückler-Muskau, Henry van de Velde oder Heinrich Siesmayer.

Dr. Martin Baumann wird diese Vielfalt an Gartendenkmalen in Thüringen skizzieren, sowie die Aufgaben und Maßnahmen der Denkmalpflege in einigen historischen Anlagen vorstellen.

Der Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung der TreppenhausGalerie der Bibliothek am Domplatz „Stadtgrün – Schlossgrün“, die in Kooperation mit dem Landesamt für Vermessung und Geoinformation Thüringen organisiert wurde, statt.

Der Eintritt ist frei.