Thüringer Bachwochen

07.04.2017 19:00 – 01.05.2017 21:00

Das größte Musikfest in Thüringen

Dir Volckland-Orgel der Cruciskirche
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt
01.05.2017 21:00

Thüringer Bachwochen 2017

Genre Fest
Veranstalter Thüringer Bachwochen e. V.

Informationen und Programm

Hohe Chor der Kaufmannskirche mit Altar, Taufbecken und Kanzel
Foto: Kaufmannskirche - Traukirche der Eltern von JSB Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Bache – eine Familiengeschichte Erfurts

Ohne Erfurt gäbe es wohl Johann Sebastian nicht. Die Bache steht in Erfurt synonym für den Berufsstand des Musikers. Keine Stadt war so sehr mit der Familie verbunden wie die heutige Landeshauptstadt Thüringens.

Das Musikleben Erfurts wurde im 17. Jahrhundert maßgeblich von zahlreichen Mitgliedern der Familie Bach mitbestimmt, von denen drei nacheinander die Leiter der Erfurter Ratskapelle waren. Die Söhne von Johann Bach dem Spielmann (gest. 1626), Johann (1604 – 1673) – der 1635 nach Erfurt kam – und Christoph (1613 – 1661) begründeten im 17. Jahrhundert den musikalischen Ruf der Bache in Erfurt.

Die Erfurter Kaufmannskirche könnte eigentlich auch die Bachkirche sein, denn 61 Kinder sind von den Bachen hier getauft worden, 12 Bachpaare haben sich hier das Jawort gegeben und auf diesem Fleck sind auch alle begraben.

In Erfurt lebten die meisten Mitglieder der Familie und von hier aus hat sich die Dynastie über ganz Mitteldeutschland verbreitet. Johann Egydius (1645 – 1717) wurde Direktor der Ratsmusik und Organist der Michaeliskirche. Sein Onkel Christoph (1613 – 1661) kam 1642 nach Erfurt. Dessen Sohn Johann Ambrosius (1645 – 1695) heiratete in der Kaufmannskirche die Erfurterin Elisabeth Lämmerhirt. 1671 zieht das Paar nach Eisenach, wo 1685 ihr fünfter Sohn Johann Sebastian (1685 – 1750) geboren wird. Johann Sebastian prüfte 1716 die Orgel der Augustinerkirche. Johann Christoph Bach (1671 – 1721), ältester Bruder von Johann Sebastian, war in Erfurt Schüler von Johann Pachelbel, dem Organisten der Predigerkirche.

Johann Gottfried Walther – ein Verwandter Johann Sebastians – war an der Erfurter Thomaskirche tätig. Johann Christian Lebrecht Kittel wurde als letzter Bachschüler 1756 Organist der Barfüßer- und kurz darauf der Predigerkirche.

Diese Tradition ist den Erfurtern bewusst. Erfurt war in den vergangenen 70er- und 80er-Jahren ein Zentrum der Bach-Tage des Bezirkes Erfurt und gehörte seit der Gründung der Thüringer Bach-Wochen im Jahre 1992 zum Kern der Veranstalter dieses Festivals. Von daher ist das Selbstbewusstsein der Landeshauptstadt zu ihren „Bachen“ ungebrochen und gerechtfertigt. Mit den Konzerten der Thüringer Bachwochen in Erfurt soll sich neben der Pflege der Werke der Bachfamilie der Ruf Erfurts als Bachstadt weiter verbreiten.

Verschlungene und kombinierte goldene Buchstaben J S B mit Krone
Foto: Monogramm von JSB entworfen - eine mathematisch-musikalische Spielerei Foto: © frei

Das Programm in Erfurt

Freitag, 7. April 2017 | ab 18:00 Uhr
Überall in Thüringen
Lange Nacht der Hausmusik

Sonntag, 9. April 2017 | 18:00 Uhr
Erfurt | Thomaskirche
Canadian Brass

Gründonnerstag, 13. April 2017 | 19:30 Uhr
Erfurt | Ort wird noch bekanntgegeben
Francesco Tristano – Klavier
Goldberg City Variations

Ostersonntag, 16. April 2017 | 11:30 Uhr
Erfurt | Rathausfestsaal
Bach auf dem Bierdeckel
Eine improvisierte Stadtführung am Klavier

Ostersonntag, 16. April 2017 | 16:00 Uhr
Erfurt | Refektorium des Predigerklosters
Triosonaten und Orgelwerke

Freitag, 21. April 2017 | 19:30 Uhr
Erfurt | Alter Güterbahnhof (Zughafen)
Scottish Ensemble
Three Parts Bach

Freitag, 21. April 2017 | 22:00 Uhr
Erfurt | Alter Güterbahnhof (Zughafen)
bachSpace

Samstag, 22. April 2017 | 19:30 Uhr
Erfurt | Theater
Scottish Ensemble & Andersson Dance
Goldberg Variations

Samstag, 22. April 2017 | 21:00 Uhr
Erfurt | Franz Mehlhose
Goldberg für alle!
Jacques Palminger et al.

Sonntag, 23. April 2017 | 18:00 Uhr
Erfurt | Thomaskirche
Voces 8 & Schola Cantorum Weimar
Abschlusskonzert des Bildungsprojektes

Samstag, 29. April 2017 | 13:30 Uhr
Eisenach | Treffpunkt: Bachhaus
Exkursion und Konzert zu Martin Luther in Erfurt
Johann Sebastian Bach als Student und Arrangeur

Samstag, 29. April 2017 | 15:00 Uhr
Erfurt | Augustinerkloster
Ensemble polyharmonique & La Folia Barockorchester
Johann Sebastian Bach als Student und Arrangeur

Aufruf: Bach in the Subways

Büste Bachs auf Fließen. Ein Ständchen zum Geburtstag? An alle Liebhaber Bachs.
Foto: © Thüringer Bachwochen e. V.

Ein Ständchen zum Geburtstag
für Johann Sebastian Bach am 21. März 2017

Am 21. März 2017, dem 332. Geburtstag Johann Sebastian Bachs, werden Musiker aus der ganzen Welt Bachs Musik im öffentlichen Raum aufführen. Die New Yorker Initiative „Bach in the Subways“ ist der Vorreiter für diese spannende und schöne Initiative, die es schafft Faszination für klassische Musik in die Öffentlichkeit zu tragen.

Wir, die Thüringer Bachwochen, sind natürlich absolute Fans dieses Projektes und rufen Chöre, Orchester, Solisten, Laien und Profis dazu auf Bachs wunderbare Musik jedermann zugänglich zu machen – ob in Bahnhöfen, Buchläden, Cafés oder gar in Kinosälen – alles ist möglich!

Weitergehende Informationen und Anmeldung als Künstler oder Auftrittsort:
E-Mail: jg@thueringer-bachwochen.de
Telefon: 0361 21698608
Internet: www.bachinthesubways.org.

Auftrittszeiten und -orte werden online und über soziale Medien bekannt gegeben.

Programm
Bach in the Subways - Erfurt

n. n.