DomStufen-Festspiele – Carmen

03.08.2018 20:00 – 26.08.2018 23:00

Seit 1994 gibt es dieses besondere Freiluftspektakel, bringt das Theater Erfurt in jedem Jahr ein neues Stück auf den Domstufen und damit vor die beeindruckende 700 Jahre alte Kulisse von Mariendom und St. Severi Kirche.

Werbemotiv für die Domstufenfestspiele – eine Frau mit Spielkarten vor den Domstufen
Foto: © Theater Erfurt
26.08.2018 23:00

DomStufen-Festspiele in Erfurt 2018 – Carmen

Genre Fest
Veranstalter Theater Erfurt
Veranstaltungsort Domstufen, Domplatz, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Die DomStufen-Festspiele in Erfurt sind der sommerliche Veranstaltungs-Höhepunkt Thüringens! Dann verwandeln sich die 70 Stufen des Dombergs zur spektakulären Open-Air Festspielbühne.

Seit 1994 bringt das Theater Erfurt in jedem Jahr ein neues Stück auf den Domplatz und damit vor die atemberaubende 700 Jahre alte Kulisse von St. Severi Kirche und Mariendom, in dem Martin Luther einst zum Priester geweiht wurde. Das Freiluftspektakel ließ bereits mehrere Hunderttausend Besucher zur wohl schönsten Open-Air-Bühne Thüringens pilgern, längst kommen die Gäste nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus vielen anderen europäischen Ländern sowie aus den USA, China oder Australien.

2018 kommt die Oper „Carmen“ von Georges Bizet zur Aufführung.

Der Kartenvorverkauf läuft bereits!

Die Termine:
03. bis 05.08. | 07. bis 12..08. | 14. bis 19.08. | 21. bis 26.08, jeweils 20:00 Uhr

Der Troubadour

Carmen, Oper in vier Akten von Georges Bizet

Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy
Uraufführung Paris 1875
In französischer Sprache mit Untertiteln

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, deshalb seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch die schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber den Bindungen des bürgerlichen Lebens, oder über Selbstbestimmung und Abhängigkeit in der Liebe. Gleichzeitig bietet diese Oper eine Fülle an Tänzen, bekannten Arien und Wunschkonzertmelodien wie Carmens „Habanera“ und „Seguidilla“, Josés Blumenarie und Escamillos Torero-Lied.

Aus Anlass der 25. Domstufenfestspiele 2018 verspricht diese Erfolgsoper ein ganz besonderer Höhepunkt zu werden.

Musikalische Leitung: Myron Michalidis | Samuel Bächli
Ausstattung: Hank Irwin Kittel
Regie: Guy Montavon