15. Internationales Emailsymposium zum Thema "Dreidimensional"

06.09.2013 10:00 – 19.09.2013 21:00

10 internationale Emaillekünstler treffen sich zum gemeinsamen thematischen Arbeiten.

19.09.2013 21:00

15. Internationales Emailsymposium

Genre Veranstaltung
Veranstalter Initiativkreis 15. Emailsymposium
Veranstaltungsort Künstlerwerkstätten der Landeshauptstadt Erfurt, Lowetscher Straße 42c, 99089 Erfurt
Ein im Innern glühender Ofen mit einer Temperatur von 850 Grad Celcius. Der Brand ist notwendig für das Fließen der Emailfarben.
Foto: Emailofen in den Künstlerwerkstätten Foto: © Stadtverwaltung / G. Becher

Das Großraumatelier der Künstlerwerkstätten ist gefüllt mit Arbeitsmaterialien, Entwürfen, Farben, Blechen, Pinseln. Die ersten Teilnehmer des 15. Internationalen Emailsymposiums haben sich bereits eingefunden, um die Zeit vorab zu nutzen, sich mit dem Thema "Dreidimensional" zu beschäftigen.

Sie sind aus Bristol, Swansee (GB), Alkmar (NL) und Frýdek - Mistek (CS) und Wolkramshausen angereist. Weitere Gäste werden aus Botzen, Marolles (F), Halle und Erfurt am 06.09.2013 in den Werkstätten erwartet.

Dann beginnt das 15. Internationale Emailsymposium, welches 1993 das erste Mal ins Leben gerufen wurde. Die Erwarten sind hoch gesetzt. Die herausragendsten Emailleure sind für zwei Wochen in die Landeshauptstadt eingeladen, um künstlerisch zu arbeiten und ihre Werke zu zeigen.

Ein Werstattraum mit Arbeitstischen, drei Personen in Aktion. Im Vordergrund ein Tisch mit ausgelegten künstlerischen Arbeiten.
Foto: Internationales Emailsymposium 2013 in den Künstlerwerkstätten Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / G. Becher

Die Auseinandersetzung mit dem Werkstoff Email erfolgt in der Dreidimensionalität, wobei hier ebenso auf der Fläche gearbeitet werden kann. Zum Einsatz kommen Techniken des Siebdrucks, des Schablonierens, Malens und natürlich des Sprühens.

Ein Rahmenprogramm eröffnet Interessierten die Möglichkeit, Arbeitsprozesse zu verfolgen und an einem Kolloquium mit spezifischen Fragestellungen teilzunehmen.

Am 14.09.2013 finden im Kolloquium in den Werkstätten zwei Fachvorträge statt. 16:00 Uhr spricht Dr. Karl Schawelka von der Bauhaus-Universität Weimar und um 17:00 Uhr Elisabeth Turrell zu "Introduction to the potential of enamel in architecture". Am 15.09.2013 öffnen die Künstlerwerkstätten im Rahmen der "Tage der Offenen Ateliers", organisiert vom VBK Thüringen e.V., Einblicke in ihre Atelierarbeit.

Das 15. Internationale Emailsymposium endet mit einer Ausstellung.