3 x 3 Töne Worte Bilder

10.10.2014 20:00 – 10.10.2014 22:00

Zwei Dichter, eine Video–Performance-Künstlerin, ein Organist und viele Erfurter Schülerinnen und Schüler geben ihre Antwort auf das Kulturelle Jahresthema

Der Titel der Veranstaltung, als Logo gestaltet: In der Mitte steht "3x3", in einem Kreis darum herum "Töne Worte Bilder".
3x3 Töne Worte Bilder Grafik: © Thomas Thieme
10.10.2014 22:00

3x3 Töne Worte Bilder

Genre Veranstaltung
Veranstalter Performance Art Theaterproduktion Thüringen e.V.
Veranstaltungsort Michaeliskirche, Michaelisstraße, 99084 Erfurt

Informationen zur Veranstaltung: 3 x 3 Töne Worte Bilder

Zwei Dichter, eine Video–Performance-Künstlerin, ein Organist und viele Erfurter Schülerinnen und Schüler führen in einer gemeinsamen und konzertanten Aufführung ihre Antwort auf das Jahresthema vor: 3x3 symbolische Worte.

Wort, Ton und Bild werden als ein ganzes Kunstwerk inszeniert und zur Aufführung mit neun symbolischen Worten gebracht. Klang und Hall, Farbe und Dunkelheit, Sprache und Stille wechseln in einer dramatischen Aufführung und erzeugen ein trimediales Seh- und Hörerlebnis.
 
Wir haben neun symbolische Worte ausgewählt und zwei Lyriker gebeten, sich damit auseinanderzusetzen. Diese Auseinandersetzungen werden begleitet und wechselseitig beeinflusst von den musikalischen Überlegungen des Organisten Daniel Beilschmidt.

Die Schülerinnen und Schüler von 3x3 Schulklassen sollen einen Tag lang nach der Verwendung eines der neun Wörter suchen und alle Sätze notieren, in denen es ihnen begegnet. Diese gesammelten Sätze sollen sie im Unterricht auf Video aufsprechen. Das Videomaterial dient als Ausgangsmaterial für die Videoperformance und wird zu den jeweiligen Worten während der Aufführung eingespielt. 

Die Frage, wie viel Worte der Mensch braucht, beantworten wir symbolisch mit je drei Worten: Die Worte Wasser, Luft und Gras stehen für das Elementare. Die Worte Gott, Ich und Tod stehen für das Existentielle. Die Worte "schlafen", "dämmern" und "wachen" durchbrechen die bisherige Substantivreihe und signalisieren damit, das Worten eine Tätigkeit zugrunde liegt. Musik ist Reden ohne Worte und als solche schon für sich die erste Antwort auf die Erfurter Frage.
Der Mensch hat von jeher Musik zur Gestaltung und Inszenierung von Worten verwendet.

Wie Sprache funktioniert auch die Orgel über den Atem, den sogenannten Wind. Die ungewohnten Farbklänge, Traktur- und Windgeräusche, welche die Orgel, Königin der Instrumente, neben herkömmlichen Klängen noch entfaltet, schaffen einen offenen Raum für emotionale Anknüpfungen. Darüber hinaus steht die Orgel und ihr bevorzugter Aufführungsraum, die Kirche, für die christliche Dimension der Frage nach dem Wort als schöpferisch-poetischer Kraft nicht nur des Menschen, sondern auch Gottes: „Am Anfang war das Wort“ lauten die berühmten ersten Verse des Johannesevangeliums.

Am 11. Oktober findet zur selben Zeit und am selben Ort eine nochmalige Aufführung statt.

Der Veranstalter: Performance Art Theaterproduktion Thüringen e.V.

Wir über uns

Der Verein fördert den Austausch von kreativen und innovativen Konzepten unterschiedlichster Künste und Geisteswissenschaften.

Der Verein versteht sich mit seinen Angeboten als Träger der politischen, sozialen und kulturellen Bildung auch über Ländergrenzen hinaus und fördert den toleranten Umgang miteinander. Ziel des Vereins ist die Organisation von nationalen und internationalen Kultur- und Kunstproduktionen,  er organisiert Seminare, Workshops und andere Bildungsangebote. Der Verein ist offen für alle Kultur- und Kunstinteressierten sowie darstellenden und bildenden Künstler der Region, landes-, bundes- und europaweit.

Volker Thieme
work
Bahnhofstraße 9
99189 Elxleben

Bahnhofstraße 9, 99189 Elxleben