Stadtradeln 2014 für ein gutes und gesundes Klima in Erfurt

22.06.2014 10:00 – 12.07.2014 22:00

Zwischen offenen Gärten und den Burgen im Grünen liegt die Stadt. Das gilt für das diesjährige Stadtradeln 2014. Denn der Auftakt fand zum Tag der offenen Gärten am 22. Juni statt und den Abschluss bildet die Thüringer Burgenfahrt am 12. Juli.

Oberbürgermeister Andreas Bausewein, Vertreter des Erfurter Stadtrates und Mitarbeiter der Stadtverwaltung stehen mit ihren Fahrrädern vor dem Rathaus.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt
12.07.2014 22:00

Stadtradeln 2014 für ein gutes und gesundes Klima in Erfurt

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt
Veranstaltungsort Überall in der Stadt, Domplatz, 99084 Erfurt

Teilnahme am Stadtradeln

Allgemeines

Die Teams können sich noch bis 12. Juli unter www.stadtradeln.de anmelden.

Erfurt nimmt zum 5. Mal am Stadtradeln teil.

Bereits am 20. Juni gab es zum Tag der Nachhaltigkeit und anlässlich der Auszeichnung der Vorjahressieger um 15.50 eine symbolische Auftaktrunde mit den Gewinnern des letzten Jahres. Der eigentliche Start war dann am  22. Juni um 10.30 Uhr auf dem Domplatz mit der ADFC-Radtour zum Tag der offenen Gärten. 

Dann wird 3 Wochen in Teams geradelt, Kilometer gezählt, und eingetragen.

Abschluss ist am 12. Juli 2014 zur Thüringer Burgenfahrt. Diese startet in Erfurt um 9.30 Uhr in der Maximilian-Welsch-Straße.

Das Stadtradeln gliedert sich damit erstmals in die bekannten Fahrradangebote ein, um die Radtour zum Tag der offenen Gärten und die Burgenfahrt mit zu bewerben.

In Erfurt beginnt das Stadtradeln am 22. Juni zum Tag der offenen Gärten und endet am 12. Juli 2014 mit der Thüringer Burgenfahrt. Die Erfurter setzen damit bewusst auf die Einbindung in etablierte Events: zum Tag der offenen Gärten bietet der ADFC geführte Radtouren an, und die Thüringer Burgenfahrt wird vom Freizeitsportverein Thuringia e. V. seit vielen Jahren als die größte Sternfahrt Thüringens organisiert.

Am 20. Juni wurden in Erfurt die Vorjahressieger des Stadtradelns zum Tag der Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Im vorherigen Jahr hatte Erfurt gegenüber Jena leicht die Nase vorn in Thüringen. In diesem Jahr nehmen zusätzlich auch Weimar und Arnstadt teil (beide auch zur Zeit der Burgenfahrt).

Das Postkartenmotiv zeigt die offizielle Postkarte zu den Bundestagen des deutschen Radfahrerbundes 1905 in Erfurt. Abgebildet ist ein Radfahrer vor der Alstadt Erfurt(u.a. mit dem Domberg)
Bild: Postkartenmotiv Bundestage des deutschen Radfahrerbundes 1905 in Erfurt Bild: © Stadtarchiv Erfurt

Radfahren - eine Erfurter Tradition

Natürlich ist dabei Radfahren nicht erst im Jahr 2014 ein Thema. Dennoch erfreut sich das Fahrrad wieder steigender Beliebtheit. Das Postkartenmotiv von 1905 belegt dabei, dass in Erfurt schon vor über 100 Jahren ein großes Thema war. Mit der Radrennbahn im Andreasried - mutmaßlich der ältesten Radrennbahn überhaupt - hat Erfurt eine Sportstätte, die diese Tradition verdeutlicht.

Das Postkartenmotiv zeit die XXII. Bundestage des Deutschen Radfahrer-Bundes im Juli 1905. Diese waren riesiges Ereignis für die Stadt Erfurt. In der Zeitung wurde es auch genauso beschrieben: „ein Riesenfest, zu dem etwa 15.000 Fremde erwartet werden“.

Mitglieder von über 250 Radfahrervereinen aus Deutschland und viele Neugierige kamen nach Erfurt, um an dem dreitägigen Radfahrer-Fest teilzunehmen.

Bahnrennfahren im Andreasrieth, Preiskorsofahrten und ein 25-km-Rennen standen auf dem Programm der Amateur-Radrennfahrer, die sich an Wettbewerben beteiligten. Ein Höhepunkt war sicher das Saalwettfahren im Kaisersaal!

Für die anderen, die die Stadt eher gemächlich durchradelten, reihten sich Frühschoppen, Bankette, Konzerte und Musikumzüge durch den Steiger sowie Sommernachtsfeste aneinander. Die Erfurter erwarteten die Gäste mit geschmückten Häusern und Straßen, um Erfurt „als weltgepriesene Blumenstadt Ehre zu machen“.

Das Stadtradeln schließt dabei eher an die Massenbewegung Radfahren als an Spitzensport an, wenngleich letzterer auch immer noch auf der Radrennbahn Andreasrieth praktiziert wird (z. B. am 20. Juni 2014 zum Sparkassen Steher Grand Prix) und bei Rundfahrten in Thüringen, (z.B. am 15. Juli zur Internationalen Thüringenrundfahrt der Frauen in Erfurt).

Anmeldung und Registrierung zum Stadtradeln

 Die Anmeldung und somit Registrierung zum Stadtradeln erfolgt über www.stadtradeln.de :

  1. Öffnen Sie die Webseite www.stadtradeln.de in Ihrem Browser.
  2. Klicken Sie anschließend am oberen linken Bildrand auf den  Button „Registrieren“.
    Sie werden zum „Registrieren“-Formular weitergeleitet.
  3. Suchen Sie sich einen Benutzernamen aus.
    Dieser kann frei gewählt bzw. ausgedacht werden. Derselbe Benutzername kann nicht  zwei Mal existieren.
  4. Wählen Sie ein Passwort und wiederholen Sie die Eingabe.
  5. Fügen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
  6. Tragen Sie Ihren Vor- und Nachnamen in die dafür vorgesehenen Felder ein.
  7. Klicken Sie das Feld „Nur initialen anzeigen“ an, falls Sie in der Teamübersicht nicht namentlich erscheinen möchten.
    Setzen Sie einen Haken bei dem darunterliegenden Feld, wenn Ihre Teammitglieder (nur diese!) Ihre gefahrenen Kilometer sehen dürfen.
  8. Wählen Sie Ihre Kommune (Erfurt) aus.
  9. Sie müssen Sich einem Team zuordnen! Klimaschutz ist Teamarbeit.
  10. Team gründen: Wenn Sie selbst ein Team gründen und als Teamkapitän fungieren wollen, tragen Sie den Teamnamen in das dafür vorgesehene Feld ein. Neue Teams werden von Ihrer lokalen Koordination per E-Mail an stadtradeln@erfurt.de freigeschaltet. Als Teamkapitän werden Sie darüber automatisch per E-Mail informiert. Wenn sich ein neues Teammitglied registriert hat, erhalten Sie ebenfalls automatisch eine Benachrichtigung.
  11. Wählen Sie aus den drei Optionen:
    • Ich bin kein Parlamentarier
    • Ich bin Mitglied im Kommunalparlament
    • Ich bin Mitglied im Kreistag.
      Diese Angaben sind entscheidend für die Kategorie „Fahrradaktivstes  Kommunalparlament“ in der deutschlandweit ausgezeichnet wird.
  12. Bestätigen Sie zuletzt noch die Datenschutzbestimmungen und den Haftungsausschluss durch Anklicken der nebenstehenden Boxen.
  13. Um Ihre Registrierung abzuschließen, klicken Sie den grünen „Registrieren“ Button am unteren Bildrand. Sie erhalten anschließend eine automatische E-Mail mit einem Bestätigungslink.
  14. Danach können Sie sich mit ihren Benutzerdaten in den Online-Radelkalender www.stadtradeln.de/radlerbereich.html einloggen.

Der Radelkalender

Der Radelkalender dient der Dokumentation ihrer gefahrenen Kilometer. Sie können sich hier auch Eintragungen für mehrere Teammitglieder vornehmen, wenn Sie dies bei der Registrierung angegeben haben. Mit Ihren Benutzerdaten können Sie sich jederzeit unter www.stadtradeln.de/radlerbereich.html einloggen und hier ihre Kilometer eintragen. Bitte tragen Sie die Kilometer zeitnah ein, damit unter den Teams der entsprechende Sportsgeist aufkommt. Eintragungen sind bis zum 29. September 2013 möglich.

Aufruf zum Stadtradeln

Die Landeshauptstadt Erfurt beteiligt sich vom 22.06. bis 12.07.2014 am Stadtradeln und sammelt mit Bürgerinnen und Bürgern, Stadtrat und Stadtverwaltung Fahrradkilometer für Gesundheit, Klima- und Umweltschutz und ein radfahrerfreundliches Erfurt.

Gesucht wird Deutschlands fahrradaktivste Stadt, Gemeinde oder der Landkreis mit den meisten geradelten Kilometern. Aber auch die Stadträte treten deutschlandweit gegeneinander an.

Ziel der Aktion ist es, den Radverkehr in unserer Stadt voranzubringen und viele Bürgerinnen und Bürger für die Vorteile des Radfahrens im Alltag zu gewinnen, aber für ein gutes Radfahr-Klima in Erfurt bei den Verkehrsteilnehmern und Verkehrs-Akteuren zu werben.

Stadtradeln – Erfurt fährt Rad! Erfahren Sie Erfurt!

Beim Stadtradeln geht es dabei nicht nur darum, alltägliche Wege mit dem Rad zurückzulegen, sondern ein Zeichen zu setzen für eine fahrradfreundliche Stadt. Radfahren bietet einige Vorteile gegenüber dem Autofahren: man tut was für seine Gesundheit, braucht keinen großen Parkplatz, vermindert Luftschadstoffe und trägt zum Klimaschutz bei. Mit der Aktion sollen gerade auch diejenigen Radfahrer, die sonst nur selten fahren, eingeladen werden, sich für drei Wochen vorwiegend mit dem Rad fortzubewegen, und so Erfurt vom Rad aus und mit dem Rad zu erfahren!

Nehmen Sie teil am Stadtradeln und überzeugen Sie auch andere von den Vorteilen des Fahrradfahrens.

Darstellung einer Karte von Erfurt mit einem Umkreis für die übliche Distanz einer 10-minütigen Fahrradfahrt
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Schnell unterwegs

Beim ersten Erfurter Stadtradeln nahm bereits die Bahnsprinterin Kristina Vogel teil. Die Olympia-Siegerin warb damals fürs Stadtradeln:

Ich war schon immer sportbegeistert, bis ich im Jahr 2000 meinen Sport gefunden habe: Radfahren! Damit habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Olympia 2012 in London, das ist mein Ziel (Kristina Vogel)

Dass sie in London so erfolgreich sein würde mit dem Radsport hätte Sie wohl selbst nicht gedacht.

Der Moderator Steffen Quasebarth hatte damals eher auf die Alltagstauglichkeit von Radverkehr hingewiesen:

Ich bin als Kind zur Schule geradelt, als Lehrling in die Ausbildung und schwing mich auch jetzt noch regelmäßig in den Sattel. Und zwar aus dem ganz einfachen Grund, weil ich mit dem Fahrrad für null Cent durch die ganze Stadt komme, mir null Gedanken um Parkplätze machen muss und folglich auch nie Knöllchen zu bezahlen brauche. Ich denk' nur manchmal, wie groß erst das Vergnügen wär', wenn alle radeln würden... (Steffen Quasebarth)

In zehn Minuten ist in Erfurt mit dem Rad vieles zu erreichen, und mit einem Elektrofahrrad kann man auch hügelige Passagen mühelos meistern.

Prominente Äußerungen zum Radfahren

Prominente äußerten sich sehr positiv zum Radfahren. Folgende Zitate werden den jeweiligen Personen zugeschrieben. Im Zentrum steht der Wohlfühlfaktor beim Radeln.

Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad. (Adam Opel)

Mir ist es eingefallen, während ich Fahrrad fuhr. (Albert Einstein über die allgemeine Relativitätstheorie)

Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren. (John F. Kennedy)

Besorg dir ein Fahrrad. Wenn Du lebst, wirst Du es nicht bereuen. (Mark Twain)

 

Radtouren und Veranstaltungen rund ums Stadtradeln

Tag der Nachhaltigkeit und Siegerehrung Stadtradeln 2013 am 20.06.2014

Am 20. Juni findet in Erfurt am Hirschgarten der Aktionstag Nachhaltigkeit statt. Neben einem umfangreichen Programm werden auch die Sieger des Stadtradelns vom letzten Jahr geehrt!

Radrennbahn: Steherrennen und Fette Reifen am 20.06.2014 ab 18 Uhr

Auf der „ältesten Radrennbahn der Welt" in Erfurt kann man am 20. Juni den Sparkassen Steher Gand Prix erleben. Und vorher läuft bereits ab 18 Uhr für die jüngeren Radfahrer das Fette Reifen Radrennen.

Erfurter Rollrunde zur Fete de la Musique am 21.06.2014

Bereits am 21. Juni findet die 2. Erfurter Rollrunde statt, los geht es um 11 Uhr am Bahnhof als Demonstrationszug durch die Stadt. Dabei lädt der Veranstalter auch die Radfahrer und alle nicht motorisierten Fahrzeuge ein. Fokus ist sind aber eigentlich die kleinen Rollen - von Skateboards, Longboards, Inliners... Dementsprechend geht es auch ab 12 Uhr am Lauentor weiter mit einer Sportveranstaltung für jeden, der sich für Skate- und Longboarden, Inlineskaten oder Rollerderby interessiert. Zum Ende hin klingt die Rollrunde in die Fete de la musique über, die man sicherlich auch am besten mit nicht motorisierten Rollelementen besucht.

Wer sich schon vorher über die Kultur des Rollens (in der DDR) informieren oder unterhalten lassen will, dem sei die Kinovorführung „this ain't california“ am 19.6. um 18 Uhr im Kino im Kubus, Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße, empfohlen. Die dokumentarische Erzählung setzt sich mit Skatern und Politik dieser Fortbewegungsform in der DDR auseinander.

Tag der Offenen Gärten 2014 in Erfurt - Start des Stadtradelns, 22.06.2014

Zum Tag der offenen Gärten, der in Erfurt am 22. Juni begangen wird, stehen nicht nur zahlreiche sehenswerte Gärten offen, sondern der ADFC bietet in Kooperation mit dem Veranstalter auch eine geführte Radtour zu den Gärten. Ausgangspunkt ist um 10. 30 Uhr die Domstraße/Ecke Domplatz. Kosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen.

Familientag auf der Fuchsfarm und Radfest auf dem Riechheimer Berg

Am Sonntag dem 22. Juni bieten sich der Familientag auf der Fuchsfarm oder das Radfest auf dem Riechheimer Berg als Fahrrad-Ausflugsziele an.

Architektouren des ADFC am 28. und 29. Juni zum Tag der Architektur

Näheres beim ADFC Erfurt

Start des Stadtradelns in Weimar am 28. Juni

Critical Mass 3. Juli, 18 Uhr, Bahnhofsvorplatz

„Wir behindern nicht den Verkehr - wir sind der Verkehr“ ist der Spruch zur Critical Mass. Critical Mass ist eine Bewegung, die auf die Belange von Radfahrer und Radfahrerinnen im Straßenverkehr aufmerksam machen will.

Thüringer Sternfahrt in Südthüringen, 6. Juli 2014

Wer auch mal einen Ausflug nach Südthüringen mit dem Fahrrad machen möchte, sei auf die Thüringer Sternfahrt verwiesen. Zum vierten Thüringer Radsonntag werden rund um Schmalkalden verschiedene Radtouren angeboten.

Thüringer Burgenfahrt 2014 - Abschluss des Stadtradelns in Erfurt, 12. Juli

Die Burgenfahrt ist wohl das größte Thüringer Fahrradevent und bildet den Abschluss des Erfurter Stadtradelns. Dabei fahren Radfahrer aus 15 Orten Thüringens nach Freudenthal. Startpunkt der Erfurter und größter Zwischenstopp für viele andere Orte ist Erfurt, Maximilian-Welsch-Straße. Von hier aus geht es um 09:30 Uhr unter Schirmherrschaft des Thüringer Wirtschaftsminister Höhn weiter nach Freudenthal (Wandersleben) wo ein buntes Familienprogramm vom Gewinnspiel über Trial-Mountainbike-Weltmeister auf die Teilnehmer wartet. Die Rückfahrt ist dann von dort individuell zu gestalten. Die Teilnahme kostet 6 € und Tickets sind neben bei ausgewählten Fahrradgeschäften auch in den Geschäftsstellen der Zeitungsgruppe Thüringen erhältlich.

Die Thüringer Burgenfahrt bildet neben dem Abschluss des Stadtradelns in Erfurt auch den Auftakt für das Stadtradeln in Arnstadt.

Fahrradtour „Erfurt im Nationalsozialismus“, Treffpunkt Thüringenhalle 13. Juli, 10 Uhr

 Zu einer Radtour der besonderen Art lädt die Projektgruppe Erfurt im Nationalsozialismus ein. Nicht die Natur, sondern die lokale Geschichte stehen im Zentrum der Rundfahrt. An unterschiedlichen Orten im gesamten Stadtgebiet, die in der nationalsozialistischen Zeit von Bedeutung waren, kann mehr über die Vergangenheit unserer Stadt erfahren werden.

Thüringer Rundfahrt der Frauen am 15.07. in Erfurt, Thüringenhalle

Die Internationale Thüringenrundfahrt der Frauen macht am 15. Juni erstmalig in der Geschichte der Tour in Erfurt an der Thüringenhalle halt. Mit der Aktion „Rundfahrstädte aktiv“ werden auch nach dem Stadtradeln noch Fahrradkilometer für einen guten Zweck gesammelt.

Weitere Radtouren und Fahrradveranstaltungen

Die Aktion mit dem Rad zur Arbeit von AOK Plus und ADFC startet bereits am 1. Juni und geht bis 31. August. Sie wirbt für das Fahrrad auf dem Arbeitsweg.

Regelmäßig findet in Erfurt auch die Critical-Mass-Fahrradtour statt. Gemeinsam wirbt man bei der Radtour für eine gute Fahrradpolitik.

Insbesondere im Sommer bietet der ADFC verschiedene Radtouren an.

Weitere Radtouren finden sich im Veranstaltungskalender der Stadt bei Suche nach dem Stichwort „Fahrrad“. Um die Aktualität zu gewährleisten, wird auf den Veranstaltungskalender verwiesen.

Radfahren ist nicht nur eine Mobilitätsform ,um von A nach B zu gelangen, sondern auch ein Stück weit Lebenskultur. Stadtradeln lädt dazu auch über den Aktionszeitraum hinaus ein.