Erfurt im Ersten Weltkrieg: Vortrag im Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt

15.01.2015 18:00 – 15.01.2015 19:00

Über das Thema "Erfurt im Ersten Weltkrieg" spricht Dr. Horst Moritz, Vorsitzender "Stadt und Geschichte e. V.", im Rahmen der Ausstellung „Für Kaiser, Gott und Vaterland? Das kurze Leben des Ernst Heller (1884-1916)“.

Zwei Menschen schauen in eine Vitrine.
Stadtarchivdirektorin Dr. Antje Bauer und der Referent Dr. Horst Moritz im Gespräch in der Ausstellung Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / S. Glaubrecht
15.01.2015 19:00

Erfurt im Ersten Weltkrieg

Genre Veranstaltung
Veranstalter Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt
Veranstaltungsort Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt, Juri-Gagarin-Ring 140a, 99084 Erfurt
Menschenschlange entlang einer Häuserfront
Foto: Städtischer Kartoffelverkauf am 22. Februar 1916 auf dem Hof des Angermuseums Foto: © Sammlung Gundermann, Stadtarchiv Erfurt

Der über vier Jahre dauernde Krieg - bezogen auf die große internationale Bühne als 'Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts" bezeichnet, beeinflusste nachhaltig das Leben an der Heimatfront. Städte wie Erfurt und viele ihrer Akteure sahen sich bis dahin unbekannten Anforderungen ausgesetzt, die schließlich die ganze Stadtgesellschaft herausforderten. (nach Stadt und Geschichte, H.16., S.3)