„Arain! Im Gespräch sein. Welterbe werden“ – Veranstaltungsreihe 2015

02.12.2015 19:30 – 02.12.2015 21:00

In monatlichen Abständen werden in der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt Themen behandelt, die einen Bezug zur jüdischen Geschichte der Stadt Erfurt haben bzw. diese in einen größeren wissenschaftlichen Kontext stellen. So begleitet die Vortragsreihe den Prozess der Erfurter Welterbe-Bewerbung, und wirft zusätzlich Schlaglichter auf das globale Welterbeprogramm der Unesco, seine Chancen und Herausforderungen.

Logo der Vortragsreihe „Arain!“ Im Gespräch sein. Welterbe werden.
Bild: © Stadtverwaltung Erfurt
02.12.2015 21:00

„Arain! Im Gespräch sein. Welterbe werden“ - Veranstaltungsreihe 2015

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt, Unesco-Beauftragte in Kooperation mit der Stadt- und Regionalbibliothek
Veranstaltungsort Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt, Domplatz 1, 99084 Erfurt

„Arain! Im Gespräch sein. Welterbe werden“

Der Eintritt ist frei.

Termine 2015:

Beginn jeweils 19:30 Uhr

6. Mai
Rahel Fronda, University of Oxford, Bodleian Libraries:
Welche (besondere) Bedeutung transportieren die Erfurter mikrographischen Bibeln

3. Juni
Simon Paulus, Universität Stuttgart:
In SchUM, um SchUM und um SchUM herum - Zur Einzigartigkeit, Authentizität und Integrität mittelalterlicher Synagogenarchitektur in Europa

2. September
Prof. Klaus Hüfner, ehem. Präsident der Deutschen Unesco-Kommission, Berlin:
Von der Haager Konvention zur Unesco-Welterbekonvention – die Entwicklung des Welterbegedankens

7. Oktober
Dr. Jörg Müller, Akademieprojekt „Corpus der Quellen zur Geschichte der Juden im spätmittelalterlichen Reich“, Universität Trier:
Geistliche Gerichtsbarkeit und Juden: Der Prozess des Klosters Paulinzella gegen vier jüdische Brüder aus Querfurt (1311–1316)

4. November
Anna Steinkamp, Deutsche Unesco-Kommission, Leiterin Geschäftsstelle „Welterbekomitee 2015“:
Die Unesco in Deutschland und was ist eigentlich Welterbe?

2. Dezember
Dr. Anselm Hartinger, Direktor der Geschichtsmuseen der Stadt Erfurt:
Das jüdische Mittelalter im Kontext der Erfurter Stadtgeschichte – Von der verdrängten Schuld zum bewusst angenommenen Erbe