Beim Bade überrascht…: Der Kunstprofessor und "virtuelle Schwimmer" Kai Uwe Schierz beleuchtet in der Kunstpause eine "dramatische Szene"

29.04.2015 13:00 – 29.04.2015 13:10

Im Rahmen der Sonderausstellung im Angermuseum Erfurt "Wir gehen baden! Meisterwerke der Grafik aus fünf Jahrhunderten von Dürer bis Hockney" ist die Reihe "Kunstpause am Mittag" ein fester Bestandteil des umfangreichen Begleitprogramms.

Fünf nackte Frauen im Wasser, links ein heraneilender Mann, mit Hund.
Ausstellungsansicht "Wir gehen baden!" Bild: © Bildarchiv preußischer Kulturbesitz, Kupferstichkabinett - Staatliche Museen zu Berlin, KdZ 22207, Foto: Volker-H. Schneider
29.04.2015 13:10

Beim Bade überrascht…: Der Kunstprofessor und "virtuelle Schwimmer" Kai Uwe Schierz beleuchtet in der Kunstpause eine "dramatische Szene"

Genre Veranstaltung
Veranstalter Angermuseum Erfurt
Veranstaltungsort Angermuseum - Kunstmuseum der Landeshauptstadt Erfurt, Anger 18, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag von 10-18 Uhr
am ersten Dienstag im Monat ist der Eintritt frei

Eintritt:
Erwachsene: 6,00 €
Ermäßigte: 4,00 €

Führungen:
angemeldete Führungen bis 60 min: 40,00 zzgl. Eintritt
angemeldete Führungen bis 90 min: 60,00 zzgl. Eintritt

"Diana und Aktäon", ein Werk eines Zeichners aus Rom aus dem Jahre 1711

Die nächste  "Kunstpause am Mittag" lädt am Mittwoch, dem 29. April, 13 Uhr, zu 10 Minuten Kunstbetrachtung ein. Zu Gast ist der Kunstprofessor und "virtuelle Schwimmer" Prof. Dr. Kai Uwe Schierz, seines Zeichens Direktor der Kunstmuseen Erfurt.

Im Zentrum seiner 10 minütigen Kunstbetrachtung steht die dramatische Szene, in der der Jäger Aktäon zufällig auf die im Teiche badende Diana und deren Nymphen trifft - dargestellt in der Rötelzeichnung "Diana und Aktäon", ein Werk eines Zeichners aus Rom aus dem Jahre 1711.