Impf-Aktionstag gegen Masern

04.05.2015 13:30 – 04.05.2015 17:00

Das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und die Stadt Erfurt führen gemeinsam eine Impfaktion gegen Masern durch. Hintergrund sind die steigenden Zahlen der Maserninfektionen. Bisher sind in Erfurt über 100 Masernfälle zu verzeichnen.

Hand mit Impfspritze am Oberarm
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt
04.05.2015 17:00

Impf-Aktionstag gegen Masern

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt, Amt für Soziales und Gesundheit, Amtsärztin
Veranstaltungsort Haus der Sozialen Dienste, Impfstelle und Mütterberatung, Juri-Gagarin-Ring 150, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Alleinigen Schutz gegen eine Infektion mit dieser hoch ansteckenden Krankheit bietet ausschließlich die Masernimpfung oder eine nachweislich durchgemachte Erkrankung; wobei Zweites aufgrund möglicher Spätfolgen zu vermeiden ist.

Deshalb findet am 4. Mai 2015 zwischen 13:30 und 17:00 Uhr im Haus der sozialen Dienste, in der Impfstelle und in der Mütterberatung ein Impf-Aktionstag statt, an dem sich die Erfurter informieren, ihrem Impfschutz überprüfen sowie impfen lassen können. Diese Aktion soll positiven Einfluss auf das Maserngeschehen in der Landeshauptstadt nehmen.

Obwohl keine Impfpflicht besteht, werden alle Erfurter Bürger aufgerufen, ihren Impfschutz sowie den Impfschutz ihrer minderjährigen Kinder zu überprüfen und das Angebot des Gesundheitsamtes wahrzunehmen oder sich bei ihrem Hausarzt impfen zu lassen. Wer sich impfen lässt, zeigt nicht nur Verantwortung für sich selbst, sondern auch für seine Mitmenschen. Denn wer leichtsinnig eine Impfung ablehnt, gefährdet auch die, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können.