Was ist ein Missale? Lateinische Gesänge und liturgisches Leben im alten Peterskloster

18.06.2015 12:00 – 18.06.2015 12:10

Eine Veranstaltung mit dem Direktor der Geschichtsmuseen, Dr. Anselm Hartinger, im Rahmen der Reihe "Mach mal Pause – 10 Minuten Stadtgeschichten". Hartinger spricht über sogenannte Messbücher, die wichtigen liturgischen Bücher der katholischen Kirche.

Teilansicht ehemalige Peterskirche im Halbdunkel
Im ehemaligen Peterskloster pflegte man ein reges liturgisches Leben Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban
18.06.2015 12:10

Was ist ein Missale? Lateinische Gesänge und liturgisches Leben im alten Peterskloster

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadtmuseum Erfurt
Veranstaltungsort Stadtmuseum, Johannesstraße 169, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag
10 – 18 Uhr

Museumspädagogische Begleitung:

Sie reicht von Führungen in den Häusern, über thematische Veranstaltungen bis zu Weiterbildungen und Projektgestaltungen. Eine Übersicht erhalten Sie auf Anfrage.

Hinweis für Rollstuhlfahrer:
Ebenerdiger Zugang zum Foyer und den Ausstellungsräumen im Erdgeschoss (Sonderausstellungen, Beginn des Mittelalters, Stadtmodell); zum Aufzug über 8 Stufen, Ausstellungsräume in der 1. und 2. Etage und Keller für Rollstuhlfahrer nicht zugänglich, Behinderten-WC im Erdgeschoss, Bewegungsfläche vorm WC 150 x 90 cm, 2 Behindertenparkplätze vor Sparkasse nahe des Museums.

Hinweis für gehbehinderte Gäste:
Ebenerdiger Zugang zum Foyer und den Ausstellungsräumen im Erdgeschoss (Sonderausstellungen, Beginn des Mittelalters, Stadtmodell); zum Aufzug über 8 Stufen, 2 Behindertenparkplätze vor Sparkasse nahe des Museums

Leben im alten Kloster – Dr. Anselm Hartinger lädt zu 10 Minuten Geschichtsbetrachtung ein

Das Gebäude der romanischen Peterskirche auf der Zitadelle Petersberg.
Foto: Die Peterskirche auf dem Petersberg beherbergt heute das Forum Konkrete Kunst Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Der Bau des einst einflussreichen Benediktinerklosters St. Peter und Paul ist einer der frühesten und bedeutendsten romanischen Kirchenbauten in Thüringen. Mit 75 Metern Länge gilt der Kirchbau, der heute das Forum Konkrete Kunst beherbergt, als erster Großbau der Hirsauer Schule auf thüringischem Boden. Das Kloster entstand in den Jahren 1103 bis 1147.