Jacob Samuel Beck als Bildnismaler

17.11.2015 18:30 – 17.11.2015 19:30

Veranstaltung mit Prof. Dr. Helmut Börsch-Supan, Berlin.

Junger Herr mit Pfeife in zeittypischer Kleidung. Neben der dargestellten Person ein Bierglas, im Vordergrund ein Notenblatt.
Jacob Samuel Beck: Bildnis Joseph Martin Kraus (1756 – 1792), ca. 1775. Öl auf Leinwand, 80 x 65,8 cm. Der dargestellte Josef Martin Kraus, der Odenwälder Mozart, wie er auch genannt wurde, war ein deutsch-schwedischer Komponist der klassischen Periode und Kapellmeister am Hofe des schwedischen Königs. In Erfurt hatte er studiert. Bild: © Privatbesitz. Foto: Horst Kolberg, Neuss
17.11.2015 19:30

Jacob Samuel Beck als Bildnismaler

Genre Veranstaltung
Veranstalter Angermuseum – Kunstmuseum der Landeshauptstadt Erfurt
Veranstaltungsort Angermuseum Erfurt, Anger 18, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag von 10 – 18 Uhr
am ersten Dienstag im Monat ist der Eintritt frei

Eintritt:
Erwachsene: 6,00 €
Ermäßigte: 4,00 €

Führungen:
angemeldete Führungen bis 60 min: 40,00 zzgl. Eintritt
angemeldete Führungen bis 90 min: 60,00 zzgl. Eintritt

Beck war der wichtigste Erfurter Maler des 18. Jahrhunderts

Im künstlerischen Schaffen von Jacob Samuel Beck befinden sich die Gattungen Porträt und Stillleben in einem Gleichgewicht, wie es bei kaum einem anderen deutschen Maler vor 1800 anzutreffen ist. Beck war als bedeutendster Erfurter Maler seiner Zeit ein vielbeschäftigter Bildnismaler. Die erhaltenen Gemälde spiegeln das Spektrum seiner Porträtaufträge, angefangen von prominenten Erfurter Bürgern über seinen wohl wichtigsten Auftraggeber, den Reichsgrafen Gustav Adolf von Gotter, bis zu seinen höfischen Porträts und späten Künstlerbildnissen. Der Vortrag beleuchtet neben der Frage nach der Stellung Becks im Kontext der Bildnismalerei seiner Zeit auch die Frage nach seiner künstlerischen Entwicklung.

Prof. Dr. Helmut Börsch-Supan, geb. 1933 in Köln. 1953-1958 Studium der Kunstgeschichte, Archäologie und Philosophie. 1961-1995 bei der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten in Berlin tätig, außerdem als Hochschullehrer an der Freien Universität Berlin, seit 1984 als Honorarprofessor. Arbeitsschwerpunkte: deutsche Malerei 18. und 19. Jahrhundert und europäische Bildnismalerei.