Nachhaltigkeitsreport im Stadtgespräch

09.02.2017 11:00 – 09.02.2017 12:00

Die Sendung „Stadtgespräch“ auf Radio Frei widmet sich seit Oktober 2015 Nachhaltigkeitsthemen in Erfurt.

Zwei männliche Personen mit Kopfhörern hinter Mikrofonen
Richard Schaefer und Josef Ahlke bei Radio Frei im Gespräch Foto: © Radio Frei
09.02.2017 12:00

Nachhaltigkeitsreport im Stadtgespräch

Genre Veranstaltung
Veranstalter Radio Frei / Stadtverwaltung Erfurt, Stabsstelle Nachhaltigkeitsmanagement
Veranstaltungsort Radio Frei, Gotthardtstraße 21, 99084 Erfurt

17 weltweite Nachhaltigkeitsziele

Hintergrund sind die in New York am 25. September 2015 von 193 Staaten einstimmig verabschiedeten 17 weltweiten Nachhaltigkeitsziele, die bis 2030 umgesetzt werden sollen.

Jeden zweiten Donnerstag im Monat stehen Josef Ahlke und Richard Schaefer bereit, um laufende und neue Nachhaltigkeitsprojekte vorzustellen und die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele in der Stadt zu verfolgen.

Die Sendung geht von 11:00 bis 12:00 Uhr und ist in Erfurt auf UKW 96,2 MHz, im Kabelnetz auf 107,90 MHz zu hören. Zusätzlich kann die komplette Sendung eine Woche lang auf der Internetseite von Radio Frei www.radio-frei.de nachgehört sowie nachgefragt und kommentiert werden.

Am 9. Februar wird das Thema Jugendliche vertieft.

Jugend gestaltet Erfurt nachhaltig: Die Aktionen "Plant for the Planet" und "Ein Schülerparlament für Erfurt"

Zwei spannende Projekte initiiert von Kindern und Jugendlichen im Sinne der Agenda 2030 sind Thema  im Stadtgespräch. Sie sprechen mehrere Ziele der Agenda 2030 an.

Vorgestellt wird die Schülerinitiative "Plant for the Planet", die 2007 vom 9-jährigen Felix Finkbeiner gegründet wurde. Die knapp 8-jährige Helene aus Weimar stellt ihr Engagement als Kinderbotschafterin der Initiative vor. Wie Sie Kinderbotschafterin geworden ist, was sie dafür tun musste. Wie Sie Ihre Mitschüler überzeugt, was ihr wichtig ist und wo Sie schon Bäume gepflanzt hat.

Claudia Fiedler stellt die Firma Qundis und ihr Engagement für die Initiative vor. Qundis ist Partner von "Plant for the Planet". Unterstützt die Kinderakademien und Pflanzaktionen und hat darüber hinaus auch mit eigenen Aktivitäten im Umweltschutz so dazu beigetragen, dass 12.800 Bäume gepflanzt wurden.

  • Wie ist es zu dem Engagement gekommen?
  • Wie geht es weiter?
  • Warum passt dies zum Unternehmen?

Inspiriert wurde Felix Finkbeiner von Wangari Maathai, die in Afrika in 30 Jahren 30 Millionen Bäume gepflanzt hat, formulierte Felix seine Vision: Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen. Und so auf eigene Faust einen CO2-Ausgleich schaffen, während die Erwachsenen nur darüber reden. Denn jeder gepflanzte Baum entzieht der Atmosphäre pro Jahr etwa 10 kg CO2. Der erste Baum wird gepflanzt und Klaus Töpfer, ehemals Bundesumweltminister und Vorsitzender des United Nations Environment Programme (UNEP), wurde Schirmherr. Felix versprach der UNEP, dass die Kinder in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen. In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich "Plant for the Planet" zu einer weltweiten Bewegung. Heute sind über 100.000 Kinder weltweit für "Plant for the Planet" aktiv. 55.000 von ihnen sind Botschafter für Klimagerechtigkeit. Das sind Kinder von 9 bis 12 Jahren, die ihr Wissen wie Helena, auf den Akademien an andere weitergeben und sie ebenfalls zu Botschaftern ausbilden.

Nach nur drei Jahren wurde 2010 in Deutschland schon der einmillionste Baum gepflanzt. Weltweit ist nun das Ziel bis 2020 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen.

Tim Muschiol, berichtet in der Sendung stellvertretend über eine Initiative von Schülerinnen und Schülern der Kooperativen Gesamtschule am Schwenmbach, die vor wenigen Tagen im Stadtrat, nach langer Vorbereitung ein positives Votum für die Einführung eines Schülerparlamentes in Erfurt erreicht hat.

  • Was war der Anlass für die Schülergruppe, ein Schülerparlament in Erfurt etablieren zu wollen?
  • Wie war der Weg,
  • wo waren Hürden und Schwierigkeiten zu überwinden bis schließlich eine Satzung zur Beteiligung junger Menschen für Erfurt verabschiedet werden konnte?
  • Welche Rechte, welche Pflichten sind vereinbart?
  • Was passiert nun als Nächstes?
  • Wie wird dann das 1. Schülerparlament konkret funktionieren?
  • Wer kann da wie mitmachen?
  • Und vor allem: Über was kann, darf das Schülerparlament mitbestimmen?

Helena, Schülerin der Staatlichen Grundschule "Johannes Falk" aus Weimar, Claudia Fiedler, die Marketing-Managerin der Firma Qundis aus Erfurt sowie Tim Muschiol, Schüler der Kooperativen Gesamtschule am Schwemmbach sind die Gäste im Gespräch mit Richard Schaefer und Josef Ahlke.

Podcast der einzelnen Sendungen

Mädchen, Jugendlicher und zwei Frauen
©  Stadtverwaltung Erfurt / J. Ahlke

Podcast: Jugend im Stadtgespräch

09.02.2017 17:02

Jugend gestaltet Erfurt nachhaltig: Die Aktionen „Plant for the Planet“ und „Ein Schülerparlament für Erfurt“, zwei spannende Projekte initiiert von Kindern …

Anhören

drei Personen im Studio
©  Stadtverwaltung Erfurt / J. Ahlke

Podcast: Bildung für nachhaltige Entwicklung im Stadtgespräch

16.12.2016 11:02

Seit der Verabschiedung des Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung 2015 – 2019 im Januar 2015 wird auf hohem Abstraktionsniveau darüber beraten wie …

Anhören

vier Personen an Tisch und Mikrofon
©  Stadtverwaltung Erfurt / J. Ahlke

Podcast: Nachhaltige Partnerschaft auf Augenhöhe

25.10.2016 08:21

120 Konferenzteilnehmende kamen bundesweit aus verschiedenen deutschen Städten und deren afrikanischen Partnerstädten zur dritten Konferenz: „Kommunale …

Anhören

vier Frauen mit Plakat "The Global Goals"
©  Richard Schaefer

Podcast: Frauensache im Stadtgespräch

14.10.2016 10:23

Das Nachhaltigkeitsziel 5 „Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen“ war am 13. …

Anhören

drei Personen im Studio
©  Stadtverwaltung Erfurt / J. Ahlke

Podcast: Bürgerfest „Stadt im Wandel“ im Stadtgespräch

27.05.2016 10:52

Am 26.05.2016 war das Bürgerfest „Stadt im Wandel“ Thema des Stadtgespräches. Die Stadt zu wandeln und nachhaltig zu Leben ist notwendig und macht gemeinsam mehr …

Anhören

drei Personen in einem Radio-Studio hinter Mikrofonen
©  Richard Schaefer

Podcast: Nachhaltigkeitsreport Bildung im Stadtgespräch

20.11.2015 08:32

Am 12.11.2015 waren das Nachhaltigkeitsziel 4: Bildung und das Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung Thema des Stadtgespräches.

Anhören

Zwei männliche Pesonen mit Kopfhörern hinter Mikrofonen
©  Radio Frei

Podcast: Nachhaltigkeitsreport im Stadtgespräch

21.10.2015 10:58

Zukünftige Generationen sollen dieselben Chancen auf ein erfülltes Leben haben wie wir. Gleichzeitig müssen Chancen für alle Menschen fairer verteilt werden. …

Anhören