Erfurter Vorlesewettbewerb: „Ganz anders als die Wirklichkeit – wenn (Alb-)Träume wahr werden"

19.05.2016 14:00 – 19.05.2016 16:30

Die Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt und die Abteilung Schulträger laden wieder herzlich ein zur Beteiligung der vierten Klassen am stadtweiten Vorlesewettbewerb.

Zwei Mädchen lesen ein Buch in einer Bibliothek
Foto: © Barbara Neumann
19.05.2016 16:30

Erfurter Vorlesewettbewerb: „Ganz anders als die Wirklichkeit – wenn (Alb-)Träume wahr werden“

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt / Stadt- und Regionalbibliothek
Veranstaltungsort Kinder- und Jugendbibliothek, Marktstraße 21, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Anmeldemodalitäten

Fristen

  • 23. März 2016: Teilnahmeanmeldung der Schule
  • 8. April 2016: namentliche Anmeldung der einzelnen Schulkinder

Ansprechpartner

Die Anmeldung erfolgt im Amt für Bildung, Abteilung Schulträger.

Die Einrichtungen der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt unterstützen die Schülerinnen und Schüler gern bei der Wahl eines geeigneten Buches. Darüber hinaus bietet die Arbeitsstelle Bibliothekspädagogik auch Einführungsveranstaltungen an. Die Termine finden nach Absprache statt.

Bewertungskriterien bei der Auswahl der Preisträger

  1. Das Lesen steht im Vordergrund. Wichtig ist eine insgesamt sehr gute Lesefertigkeit, denn die Vorlesenden beweisen ihr Können auch anhand eines ihnen unbekannten Textes.
  2. Obwohl nichts gegen das Einbeziehen von Bildern, Plakaten und Accessoires spricht, sollten diese nicht mit dem eigentlichen Lesevortrag konkurrieren.
  3. Der vorgetragene Text sollte in den Gesamtkontext eingebettet werden. Diese Inhaltsangabe sollte jedoch ebenso kurz gehalten werden wie die Informationen zum Autor.
  4. Der Blickkontakt zu den Zuhörern wird ebenfalls bewertet.
  5. Bitte laut, deutlich und nicht zu schnell lesen. Bitte auf die richtige Betonung achten.
  6. Die reine Lesezeit beschränkt sich auf drei Minuten, der gesamte Auftritt dauert demnach nicht länger als vier bis maximal fünf Minuten. (Die Jury bittet um die Einhaltung dieser zeitlichen Vorgabe, um einzelne Vorträge nicht wegen Überlänge abbrechen zu müssen.)