Fokus Fraktur: Workshop im Stadtmuseum

25.06.2016 10:00 – 25.06.2016 14:00

Die gebrochene Schrift übt bis heute einen ungebrochenen Reiz aus. Über 400 Jahre war sie die meistverwendete Schrift im deutschsprachigen Raum. Trotzdem ist sie heute fast komplett aus unserem Alltag verschwunden. Gegenwärtig erlebt sie jedoch eine unerwartete Renaissance und erfreut sich neuer Beliebtheit.

Verschieden geformte Buchstaben.
Der Buchstabe "F" in vielerlei gestalt: Die Fraktur ist eine Schriftart aus der Gruppe der gebrochenen Schriften. Sie war von der Mitte des 16. Jahrhunderts bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts die meistbenutzte Druckschrift im deutschsprachigen Raum. Foto: © Fabian Kirst
25.06.2016 14:00

Fokus Fraktur

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadtmuseum
Veranstaltungsort Stadtmuseum Erfurt, Johannesstraße 169, 99084 Erfurt-Molsdorf

Weitere Informationen

Hinweis für Rollstuhlfahrer

Ebenerdiger Zugang zum Foyer und den Ausstellungsräumen im Erdgeschoss (Sonderausstellungen, Beginn des Mittelalters, Stadtmodell); zum Aufzug über 8 Stufen, Ausstellungsräume in der 1. und 2. Etage und Keller für Rollstuhlfahrer nicht zugänglich, Behinderten-WC im Erdgeschoss, Bewegungsfläche vorm WC 150 x 90 cm, 2 Behindertenparkplätze vor Sparkasse nahe des Museums.

Hinweis für gehbehinderte Gäste

Ebenerdiger Zugang zum Foyer und den Ausstellungsräumen im Erdgeschoss (Sonderausstellungen, Beginn des Mittelalters, Stadtmodell); zum Aufzug über 8 Stufen, 2 Behindertenparkplätze vor Sparkasse nahe des Museums

Anmeldung zum Workshop bis 23. Juni 2016

Der Workshop Fokus Fraktur, der im Rahmen der Ausstellung "Siegel – Münzen – Prunkgerät" angeboten wird, bietet die Möglichkeit diese vielfältige Schriftfamilie besser kennen zu lernen.

Ein Vortrag gibt einen ausführlichen Einblick in die Geschichte und Entwicklung der gebrochenen Schrift. Im Weiteren kann durch kalligrafische Schreibübungen die Schrift gelernt und geprobt werden.