Bürgerdialog zum Promenadendeck für die ICE-City Ost

06.10.2016 18:00 – 06.10.2016 20:00

Im Zusammenhang mit dem neuen ICE-Knoten soll auf den ausgedehnten Bahnbrachen östlich des Flutgrabens gemeinsam mit dem Freistaat Thüringen und der LEG Thüringen die ICE-City Ost entwickelt werden.

06.10.2016 20:00

Bürgerdialog zum Promenadendeck für die ICE-City Ost

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadtverwaltung, Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung
Veranstaltungsort Andreas-Gordon-Schule (Neuerbe), Müfflingstraße 5, 99084 Erfurt

Ein wichtiges Element stellt das "Promenadendeck" dar. Anstelle der heutigen, in ihrem baulichen Zustand stark eingeschränkten und unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht mehr sanierbaren Fußgänger- und Radwegebrücke soll hier ein großzügiges, bequem zu begehendes und per Fahrrad gut zu befahrendes neues Brückenbauwerk entstehen.
Diese 6 bzw. 10 m breite neue Brücke soll damit gleichzeitig als große Geste im Stadtbild zeigen, dass es an dieser Stelle, in Fortsetzung der Schmidtstedter Straße, künftig in die ICE-City weitergeht.
Um als Auftakt in das zukünftige Stadtquartier wahrgenommen zu werden, sind hohe Anforderungen an das Aussehen, die Barrierefreiheit, die Benutzbarkeit der Brücke und vor allem an ihre Einbindung in das bestehende Radwegenetz zu beachten.

Aus diesem Grund wird die Landeshauptstadt Erfurt gemeinsam mit der LEG einen Wettbewerb ausloben, um ein möglichst gutes Ergebnis zu erhalten.
Bereits ganz frühzeitig sollen sich die Erfurterinnen und Erfurter intensiv an der Planung beteiligen können und ihr Expertenwissen als tägliche Nutzer der heutigen Brücke in die Aufgabenstellung für den Wettbewerb einbringen.

Die Stadtverwaltung lädt deshalb herzlich alle Interessierte zu einer Informationsveranstaltung vor Ort mit einem anschließenden Bürgerdialog in die ehemalige Neuerbeschule, Müfflingstraße 5 ein, um gemeinsam die Aufgabenstellung weiter zu entwickeln.