Michael Gotthard Fischer – der vergessene Große an der Barfüßerorgel

20.09.2016 19:30 – 20.09.2016 20:30

Die nächste Veranstaltung der Reihe „Auf heimatlichen Wegen“ widmet sich am Dienstag, dem 20. September 2016, um 19:30 Uhr in der Bibliothek am Domplatz einem vergessenen Erfurter Organisten.

Historische Fensternische ohne Glas
Michael Gotthard Fischer, der vergessene, aber bedeutende Organist, spielte an der Barfüßerorgel. Heute ist die Kirche Ruine und zugleich Ausstellungsort des Angermuseums Erfurt Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / R. Lemitz
20.09.2016 20:30

Michael Gotthard Fischer – der vergessene Große an der Barfüßerorgel

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt
Veranstaltungsort Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt, Domplatz 1, 99084 Erfurt

Der Organist Michael Gotthard Fischer stammte aus Alach, hatte eine glückliche Kindheit auf dem Bauernhof, war ein schlaues Köpfchen. Sein Wege führte ihn an das Erfurter Evangelische Ratsgymnasium  und absolvierte danach das Lehrerseminar. Hier fiel neben seiner Musikalität das besondere Talent zum Orgelspiel auf.

Diese Biografie begann nicht im 20. Jahrhundert, sondern 1773. Das ehrwürdige Ratsgymnasium und sein Seminar  waren Hort der Musikpflege. Der Zehnjährige kommt in den Singechor und wird bald Schüler des letzten Bach-Schülers Kittel. 1792 wird er von Dalberg zum Nachfolger Häßlers an der Barfüßerorgel berufen und, verbunden mit der Ernennung zum Konzertmeister, auch Leiter der Winterkonzerte. 1800 führt er mit legendärem Erfolg Haydns „Schöpfung“ auf.  Der Höhenflug ist programmiert. Erfurt hat der Welt ein großes Talent zu schenken. Trotzdem ist er heute vergessen – als Organist, Komponist, Dirigent und bedeutender Lehrer.

Der Vortrag von Ute Unger - im Nachklang der Festwoche zum siebenhundertjährigen Bestehen des Hohen Chores der Barfüßerkirche - will den Boden für eine neue Beschäftigung mit M.G. Fischer und seiner Musik bereiten.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Initiativkreis Barfüßerkirche statt. Der Eintritt ist frei.