Forum Globale Nachhaltigkeitsziele: Im Rahmen der Umsetzung der 2030-Agenda können Thüringer Städte bei der Erarbeitung von Strategien fachlich begleitet werden

06.10.2016 09:30 – 06.10.2016 17:00

Am 6. Oktober 2016 findet die thüringenweite Veranstaltung „Die Umsetzung der Agenda 2030 – Thüringer Kommunen handeln“ in Erfurt statt, welche die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt in Kooperation mit dem Verein Zukunftsfähiges Thüringen e.V. durchführt. Hier werden mögliche Ansätze zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele – (Sustainable Development Goals, SDGs) auf kommunaler sowie auf Landesebene diskutiert und konkrete Handlungsfelder beleuchtet.

Bunte Piktogramme
Forum Globale Nachhaltigkeitsziele: Die Umsetzung der 2030-Agenda Bild: © Servicestelle Kommunen in der Einen Welt in Kooperation mit dem Verein Zukunftsfähiges Thüringen e.V.
06.10.2016 17:00

Forum Globale Nachhaltigkeitsziele: Die Umsetzung der 2030-Agenda

Genre Veranstaltung
Veranstalter Servicestelle Kommunen in der Einen Welt in Kooperation mit dem Verein Zukunftsfähiges Thüringen e.V.
Veranstaltungsort Collegium Maius, Michaelisstraße 39, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Einladung zum Themenforum

Denise Böttcher, Abteilungsleiter Verwaltung in der Landeshauptstadt Erfurt,  lädt gemeinsam mit anderen Fachleuten zum Themenforum "Faire, nachhaltige Beschaffung in Kommunen" ein. Ihr geht es um die Frage, welche Unterstützung die Thüringer Beschaffungsallianz bietet.

Mit der 2030-Agenda soll die notwendige Transformation aller Staaten in Richtung nachhaltige Entwicklung in den nächsten 15 Jahren deutlich vorangetrieben werden. Wesentliche Handlungsfelder sind die weltweite Bekämpfung von Hunger und Armut, der Schutz der natürlichen Ressourcen, Bildung für alle, die Förderung von nachhaltigen Produktions- und Konsummustern sowie Frieden und Gerechtigkeit. Mit Ziel 11 wird maßgeblich auch die besonders wichtige Rolle von Kommunen bei der Umsetzung betont.

Im Rahmen der Veranstaltung soll das Projekt „Global Nachhaltige Kommune Thüringen“ vorgestellt werden. Hierbei können in den nächsten beiden Jahren 8 bis 10 Thüringer Kommunen bei der Erarbeitung von kommunalen Nachhaltigkeitsstrategien vor dem Hintergrund der globalen Nachhaltigkeitsziele unterstützt und fachlich begleitet werden.