Erfurter Synagogenabend: Vortrag "Holzwerk und Dachstuhl der Alten Synagoge"

06.09.2016 19:30 – 06.09.2016 21:00

Im Rahmen des Erfurter Synagogenabends findet am Dienstag, dem 6. September 2016 um 19:30 Uhr ein Vortrag mit Christian Misch vom Thüringischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie in der Alten Synagoge Erfurt statt. Er stellt in seinem Vortrag und einer anschließenden Führung das Holzwerk und den Dachstuhl des Jahrhunderte alten Gebäudes vor.

Stuckfigur aus dem Tanzsaal, im 19. Jahrhundert gestaltet
Stuckfigur aus dem Tanzsaal, im 19. Jahrhundert gestaltet Foto: © Uwe Gaasch
06.09.2016 21:00

Erfurter Synagogenabend: Vortrag "Holzwerk und Dachstuhl der Alten Synagoge"

Genre Veranstaltung
Veranstalter Netzwerk „Jüdisches Leben Erfurt“
Veranstaltungsort Alte Synagoge Erfurt, Waagegasse 8, 99084 Erfurt

Die Alte Synagoge hatte im Laufe ihres Bestehens viele verschiedene Funktionen: jüdisches Gotteshaus, Lagerhaus, dann Tanzsaal und Gaststätte. Zahlreiche Um-, An- und Einbauten sind heute noch sichtbar; auf deren hölzerne Spuren wird Christian Misch in seinem Vortrag sein Augenmerk legen.

In der Alten Synagoge Erfurts findet der Besucher nicht nur Gold, Silber und wertvolle Schriften. Auch das auf den ersten Blick relativ unscheinbar wirkende Baumaterial Holz erzählt eine ebenso spannende und eigene Geschichte. Denn Holz birgt zahlreiche Informationen über die bewegte und lange Geschichte des Gebäudes in sich. So konnte über die dendrochronologische Analyse, die über die Jahresringe des Holzes das Fälldatum eines Baumes bestimmen kann, der älteste Bauteil der Synagoge auf die Zeit um 1100 datiert werden.

Im Anschluss an den Vortrag haben Sie die Möglichkeit, den Dachstuhl der Synagoge aus dem Jahr 1351 zu besichtigen. Dieser ist sonst nicht für Besucher zugänglich, staubig (!) und nur über eine recht steile Treppe zu erreichen.

Der Eintritt zum Synagogenabend ist kostenlos. Einlass ist ab 19:00 Uhr, Beginn des Vortrags 19.30 Uhr. Die Sitzplatzkapazität ist auf 40 Personen beschränkt. Der Dachstuhl kann nur von 25 Personen gleichzeitig besichtigt werden. Es kann also zu Wartezeiten bei der Besichtigung kommen.