Tag des Offenen Denkmals

11.09.2016 13:00 – 11.09.2016 13:30

Am Sonntag, dem 11. September 2016 finden um 13:00 und um 16:00 Uhr zwei Sonderführungen zur mittelalterlichen Mikwe statt. Anlass ist der Tag des Offenen Denkmals.

Mauerreste der mittelalterlichen, jüdischen Mikwe. Reste eines kleinen Raumes mit Tonnengewölbe, umgeben von Ausschnitten des bronzefarbenen Schutzbaus.
Mittelalterliche Mikwe Erfurt, 13. Jahrhundert Foto: © Peter Seidel
11.09.2016 13:30

Tag des Offenen Denkmals

Genre Veranstaltung
Veranstalter Netzwerk „Jüdisches Leben Erfurt“
Veranstaltungsort Mittelalterliche Mikwe, Kreuzgasse, 99084 Erfurt

Während der Führung erhalten Besucher einen Einblick in das mittelalterliche Ritualbad sowie die religiösen Hintergründe der rituellen Reinigung. Die Teilnahme an der Führung erfolgt ohne Anmeldung und ist kostenlos. Treffpunkt ist die mittelalterliche Mikwe in der Kreuzgasse.

Eine Mikwe ist neben Synagoge und Friedhof ein wichtiger Bestandteil der jüdischen Gemeinde. Die Führung richtet sich an Personen aller Altersklassen, die mehr über die religiöse Funktion, aber auch über die außergewöhnliche Geschichte des jüdischen Ritualbads erfahren möchten.

Die archäologischen Reste der Mikwe aus dem 13. Jahrhundert wurden 2007 bei Grabungen entdeckt und befinden sich seit 2011 unter einem Schutzbau. Besichtigt werden kann die Mikwe ausschließlich im Rahmen einer Führung.

Während der Denkmalwoche haben Sie zudem die Gelegenheit, die mittelalterliche Mikwe am Donnerstag, dem 8. September um 16:00 Uhr und am Samstag, dem 10. September um 14:00 Uhr zu besichtigen.

Außerdem findet am Dienstag, dem 6. September um 19:30 Uhr in der Alten Synagoge ein Vortrag mit Christian Misch vom Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie zum Thema "Holzwerk und Dachstuhl der Alten Synagoge" statt. Im Anschluss kann der ansonsten nicht zugängliche Dachstuhl aus dem Jahr 1350 besichtigt werden.