Tanzgruppe "Hora Hadera" in der Kleinen Synagoge

11.12.2016 16:00 – 11.12.2016 18:00

Am Sonntag, dem 11. Dezember 2017 um 16:00 Uhr tanzt für Sie die Gruppe Hora Hadera der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen in der Begegnungsstätte Kleine Synagoge. Und dem Titel „Erez Ahavati“ führt sie israelische Tänze vor.

11.12.2016 18:00

Tanzgruppe "Hora Hadera" in der Kleinen Synagoge

Genre Veranstaltung
Veranstalter Tanzgruppe "Hora Hadera" der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen
Veranstaltungsort Kleine Synagoge Erfurt, An der Stadtmünze 5, 99084 Erfurt

Die Tanzgruppe „Hora Hadera“ der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen besteht seit sechs Jahren und studiert unter der Leitung von Frau Ekaterina Tulupnikov israelische Tänze ein. Hadera ist die Stadt in Israel, aus der die Tänze ursprünglich stammen. Hora bedeutet „Kreis“ und bezieht sich auf einen traditionellen Tanz: Man fasst sich an den Händen und tanzt im Kreis, um sich gegenseitig Kraft und Trost zu spenden. Diese Form des Kreistanzes geht bereits auf Moses zurück.

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es in 40 jüdischen Gemeinden Tanzgruppen. Tirza Hodes aus Tel Aviv führt Seminare durch und bildete die Tanzgruppenleiterinnen fort. Sie ist 94 Jahre alt, kommt aus Düsseldorf, wurde als Kind vor den Nationalsozialisten gerettet und wohnt jetzt in Tel Aviv.

Der Eintritt ist frei. Spenden werden gern angenommen.