Deutsche Hallenmeisterschaften Leichtathletik des DBS-NPC

25.02.2017 10:00 – 25.02.2017 18:00

Am 25. Februar finden in Erfurt die Deutschen Hallen-Meisterschaften Leichtathletik des Deutschen Behindertensportverbandes e. V. statt.

Sprinter mit Orthese
Bild: © DBS / Ralf Kuckuck
25.02.2017 18:00

Deutsche Hallenmeisterschaften Leichtathletik des DBS-NPC

Genre Veranstaltung
Veranstalter Deutscher Behindertensportverband e. V.
Veranstaltungsort Leichtathletikhalle Erfurt, Johann-Sebastian-Bach-Straße 2, 99096 Erfurt

115 Athleten starten in den Junioren- und Seniorenklassen, sowie in der Aktivenklasse. Prominenteste Starter sind unter anderem die Paralympics-Sieger 2016 Daniel Scheil und Niko Kappel (der gerade erst an der Wahl des Bundespräsidenten teilnahm), sowie die Medaillengewinner von Rio Claudia Nicoleitzik, Katrin Müller-Rottgardt und Irmgard Bensusan.

Neben Kandidaten für die diesjährigen IPC-Weltmeisterschaften in London, wollen sich die Junioren für die erstmals stattfindende IPC-Junioren-WM im Schweizerischen Nottwil empfehlen.

Es werden Athleten aller Startgruppen des Behindertensports in die Wettbewerbe gehen. Dazu gehören Athleten mit Sehbehinderung, Intellektueller Behinderung, Cerebralparese, Amputation und Gleichstellung, Querschnittlähmung (Rollstuhlklassen) und Sportler mit allgemeiner Behinderung. Damit wird die gesamte Breite der paralympischen Leichtathletik für Zuschauer erlebbar sein.

Der Eintritt ist frei, Zuschauer sind herzlich willkommen. Aus Thüringen nehmen 20 Athleten teil, der ausrichtende HSC Erfurt ist mit 6 Aktiven am stärksten vertreten.