Verstellung, Hochstapelei, Drogen oder Schauspiel

17.11.2017 15:30 – 17.11.2017 16:30

Zu einer Veranstaltung aus der Reihe „Auch wer lesen kann, hört gerne zu“ lädt die Stadt- und Regionalbibliothek am Domplatz 1 am Freitag, dem 17. November, ab 15:30 Uhr wieder herzlich ins Kaminzimmer ein. Diesmal stehen Fragen und Tatsachen rund um das Bild, das Menschen von sich selbst haben und das sie anderen vermitteln, im Mittelpunkt.

Fassade der Hauptbibliothek am Domplatz.
Regelmäßig gibt es in der Hauptbibliothek die Veranstaltungsreihe „Auch wer lesen kann, hört gerne zu“ Foto: © Stadtverwaltung Erfurt
17.11.2017 16:30

Verstellung, Hochstapelei, Drogen oder Schauspiel: Menschlichen Identitätsfragen und -krisen literarisch auf der Spur

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt
Veranstaltungsort Bibliothek Domplatz, Kaminzimmer, Domplatz 1, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Menschlichen Identitätsfragen und -krisen literarisch auf der Spur

„Wer bin ich und wer bin ich tatsächlich?“ beleuchtet in einem literarischen Exkurs sowohl Verstellung, Hochstapelei und Schauspiel als auch Psychoanalyse, Drogen und persönliche Krisen. Ob unterhaltsam oder informativ – hörenswerte Beispiele aus den Bereichen Sachliteratur, Belletristik und zuweilen auch Kinderliteratur vermitteln einen Einblick in die interessanten Facetten der Beschäftigung mit dem Thema Identität. 

Der Eintritt ist wie immer frei.