„Lass mich doch in Ruhe! Ich habe dich so lieb…“: Aggression, Anspruch und Geborgenheit. Was die Familie für Kinder bedeutet

13.03.2018 08:30 – 13.03.2018 11:30

Eine Workshop für Erzieher, Lehrer, Sozialpädagogen und interessierte Gäste in der Reihe "Tausendsassa Kinderbuch".

Gezeichnete Familie.
"Kleiner großer Henry": Wie ist es, wenn die ganze Familie einem immer und überall hilft? Beim Anziehen am Morgen, beim Frühstück, ja sogar beim Zähneputzen? Total langweilig und nervig, findet Henry. Und so beschließt er, die Dinge künftig selber in die Hand zu nehmen... Bild: © Orell Füssli Verlag
13.03.2018 11:30

„Lass mich doch in Ruhe! Ich habe dich so lieb…“: Aggression, Anspruch und Geborgenheit. Was die Familie für Kinder bedeutet

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt
Veranstaltungsort Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt, Tagungsraum im 2. OG, Domplatz 1, 99084 Erfurt

Betrachtet wird ein emotionales Thema voller Widersprüche, das gerade deshalb mit immer anderen Richtlinien und Empfehlungen bedacht wird. 

Fachleute, die unterschiedlicher nicht argumentieren könnten, aber auch Tigermütter und Helicopter-Eltern glauben zuweilen, erziehungstechnisch den Stein der Weisen gefunden zu haben. Doch gibt es den? Und wenn ja, braucht man ihn? Was spielt sich in den Gemütern von Horroreltern ab, die ihre Kinder vernachlässigen oder sogar quälen und missbrauchen?

Die wichtigste Frage lautet also, ob und wie man die helfende Hand reichen kann. Hierbei bietet die Literatur nicht nur ein breitgefächertes Angebot an Denkanstößen und an Ergebnissen aus Studien und Untersuchungen, sondern sie spielt auch als Mittel zur Klärung von Verdachtsfällen und als Gesprächsimpuls eine hilfreiche Rolle. Außerdem soll auch die Rolle jener Bücher, die den Kindern eine scheinbar heile Welt aufzeigen, zur Sprache kommen.

Und natürlich wird die Veranstaltung – wie gewohnt – wieder Buchempfehlungen und Ideen für Aktionen zum Thema beinhalten.

Spannende Titel aus der Stadt- und Regionalbibliothek

Die Arbeitsstelle Bibliothekspädagogik entwickelt in Anlehnung an Lehrpläne und aktuelle Themenwünsche Bausteine für individuell variierbare Basisprogramme und bietet ihre Veranstaltungen als Diskussionen, Lesungen, Workshops, Seminare oder Informationsveranstaltungen an.