Bürgerfest „Stadt im Wandel“

09.06.2018 12:00 – 09.06.2018 19:00

Ein breites Bündnis aus Vereinen, Verbänden und Initiativen will gemeinsam mit der Stadtverwaltung zum Bürgerfest „Stadt im Wandel“ am 9. Juni im Erfurter Hirschgarten erneut das große Thema Nachhaltigkeit, vor allem auch die nachhaltige Lebensweise der Menschen in den Blick nehmen

Stände vor der Staatskanzlei
Seit über 15 Jahren gibt es in Erfurt die Tage der Nachhaltigkeit, bei denen regelmäßig themenbezogen Zukunftsprojekte und Nachhaltigkeitsziele aufgezeigt werden Foto: © Sylwia Mierzynska
09.06.2018 19:00

Bürgerfest „Stadt im Wandel“

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt in Zusammenarbeit mit zahlreichen Vereinen und Verbänden
Veranstaltungsort Erfurter Hirschgarten, Regierungsstraße / Neuwerkstraße, 99084 Erfurt

Bei der Umsetzung der weltweiten Nachhaltigkeitsziele kommt auf jeden Einzelnen zukünftig mehr Eigenverantwortung zu

Seit über 15 Jahren gibt es in Erfurt die Tage der Nachhaltigkeit, bei denen regelmäßig themenbezogen Zukunftsprojekte und Nachhaltigkeitsziele aufgezeigt werden. Beginnend mit den durch die Heinrich-Böll-Stiftung getragenen „Arenen der Zukunft“ wurden all die Jahre Themen, wie der nachhaltige Umgang mit Wasser, Luft, Urban Green und Urban Gardening, fair spielen und vieles andere mehr aufgezeigt. Die letzten Jahre firmierten die Arenen unter dem Titel Bürgerfest „Stadt im Wandel“, um den Prozess der Transformation zur Nachhaltigkeit und die gestiegene Zahl von Interessengruppen und Nachhaltigkeitsaktivisten und deren bürgerschaftliches Engagement deutlicher aufzuzeigen.  

Die Entwicklung zeigt, dass in Zukunft jeder dritte Mensch auf der Erde in einer Stadt leben wird. Deshalb stehen gerade Städte und vor allem Großstädte vor besonderen Aufgaben. Saubere Luft, sauberes Wasser, gesunde Ernährung, aber auch Kampf gegen Armut, Ungleichbehandlung und soziale Ausgrenzung sind nur einige Themen, die in diesem Fokus genannt werden müssen. Bei der Umsetzung der durch die Vereinten Nationen verabschiedeten weltweiten Nachhaltigkeitsziele – der so genannten Sustainability Goals (SDG) – kommt deshalb auf jeden Einzelnen zukünftig ein Stück mehr Eigenverantwortung zu.