Duales Studium: Bachelor of Engineering – Studienrichtung Informations- und Kommunikationstechnologie

Erfurt – deine Stadt, deine Chance, dein Job

Aufgrund der immer schneller wachsenden Informations- und Telekommunikationsmöglichkeiten von Hardwaretechnik und Softwaretechnologien bietet die Stadtverwaltung Erfurt seit dem Jahr 2005 den Studiengang "Informations- und Kommunikationstechnologien" an. Studienort ist seit 2015 die Berufsakademie Gera.

Studienziel

Das Studium soll Absolventen mit fachlicher, sozialer und dispositiver Kompetenz ausbilden und dazu befähigen konsequent und kreativ ingenieurwissenschaftlich zu denken und zu handeln. Ingenieure dieses Fachgebietes müssen in der Lage sein, sich flexibel auf unterschiedlichste Aufgabenstellungen im Hard- und Softwarebereich einzustellen. Der Studiengang schließt mit dem Titel "Bachelor of Engineering" ab.

Studienvoraussetzungen

  • das Abitur oder die Fachhochschulreife
  • sehr gute Leistungen in Mathematik, Physik und Informatik sowie Kenntnisse in Englisch

Anforderungen

  • besonderes Interesse an systematischem, exaktem und analytischem Denken
  • gutes technisches Verständnis  
  • sicherer Umgang mit dem PC und der Standardsoftware sowie erste Erfahrungen im Programmieren, Kenntnisse im Aufbau und in der Konfiguration von PCs erwünscht
  • Interesse am Umgang mit der DV-Technik, Software, Hardwarekomponenten und Entwicklungstendenzen
  • Befähigung zum selbständigen Arbeiten, aber auch im Team
  • Bereitschaft zur Weiterbildung, eventuell Aufbaustudium

Studienbeginn, -dauer und -verlauf

Studienbeginn:   

zum 1. Oktober eines jeden Ausbildungsjahres

Studiendauer:

3 Jahre

Studienverlauf:

kurze Einführung im Ausbildungsunternehmen,
danach im 12-Wochen-Turnus abwechselnd Theorie- und Praxisphasen

Studieninhalte

Die Studieninhalte umfassen folgende Fächer:

  • Mathe,
  • Softwareentwicklung,
  • Datenbanken,
  • Elektrotechnik,
  • Digitaltechnik,
  • Kommunikationstechnik,
  • Betriebssysteme und
  • System-Engineering.

Praxiseinsätze

Die praktische Ausbildung erfolgt im Hauptamt in der Abteilung Datenverarbeitung und umfasst u. a.:

  • Datenanalyse, Systemauswahl und Projektierung,
  • Integration von Hard- und Softwarekomponenten, Vernetzung,
  • Entwicklung, Anpassung, Test, Qualitätssicherung und Dokumentation,
  • Projektmanagement, technischer Vertrieb und
  • Anwendungsberatung und Betreuung.

Während der Praxiseinsätze sind vier Projektarbeiten anzufertigen, in der 6. Praxisphase erfolgt die Anfertigung der Bachelorarbeit.

Vergütung

Nach § 1 Abs. 3 Satz 2 und 3 Thüringer Berufsakademiegesetz in Verbindung mit § 13 Abs. 1 Nr. 2 sowie Abs. 2 Nr. 1 und § 13a BaföG darf ab dem 01.10.2016 die Vergütung 537,00 Euro (brutto) nicht unterschreiten (Mindestausbildungsvergütung).

Was erwartet Sie nach dem Studium?

Ihre wichtigsten Aufgaben nach Abschluss des Studiums werden die Anwendungsimplementierung und Systemadministration sein. Wie in den anderen Studiengängen besteht auch hier die Möglichkeit, neben einer Fachkarriere auch Führungsaufgaben zu übernehmen.

Übrigens: Mit dem Bachelor-Degree haben Sie die Möglichkeit, Ihr berufliches Fortkommen durch ein Master-Studium voranzutreiben.