Öffentliche Stellenausschreibung – 1 Sachbearbeiter/-in Investition befristet für zwei Jahre im Entwässerungsbetrieb

13.09.2016 07:28 – 01.10.2016 00:00

Im Entwässerungsbetrieb ist zum frühestmöglichen Termin eine Stelle als Sachbearbeiter/-in Investition befristet für zwei Jahre zu besetzen. Die Möglichkeit einer unbefristeten Übernahme im Entwässerungsbetrieb der Stadtverwaltung Erfurt wird während der Befristung geprüft.

Anforderungsprofil:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH) bzw. Bachelor) in der Fachrichtung Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Siedlungswasserwirtschaft oder einem vergleichbaren Fachgebiet
  • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung (mindestens 2 Jahre)
  • Umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet der Bauvorbereitung und Baudurchführung von Abwasserentsorgungs- und -behandlungsanlagen
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse der Investitionsplanung und -rechnung sowie zu Finanzierungsmöglichkeiten von Investitionsvorhaben
  • Anwendungsbereite Kenntnisse des Vergabe- und Vertragsrechts, sowie des Bau- und Planungsrechts
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere Bürgerliches Gesetzbuch,  Baugesetzbuch, Thüringer Straßengesetz, Vertrags- und Vergabeverordnung für Leistungen (VOL) und Bauleistungen (VOB), sowie für freiberufliche Leistungen (VOF), Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) und DIN- und EU-Normen des Bauwesens und der Siedlungswasserwirtschaft
  • Führerschein der Klasse B

 Das Aufgabengebiet umfasst:

1. Realisierung von Aufgaben der Investitionsvorbereitung und -planung, insbesondere:

  • Bündelung der Investitionsvorhaben des Entwässerungsbetriebes und der Durchführung von Abstimmungsrunden mit den Beteiligten der koordinierten Investmaßnahmen
  • Abstimmung der spezifischen Investitionsvorhaben zur zeitlichen sowie technisch/technologischen Ausführung
  • Technische Beurteilung der einzelnen Maßnahmen sowie Durchführung von Variantenrechnungen
  • Ableitung von Handlungsbedarfen und -empfehlungen zur weiteren Entscheidung

2. Bearbeitung von Investitionsvorhaben des Entwässerungsbetriebes ohne Beteiligung Dritter (bewegliche Sachanlagen, Kleinaufträge, Hard- und Software, etc.):

  • Bündelung der Bedarfe aus den Fachbereichen
  • Auswahl eines geeigneten Vergabeverfahrens sowie Vorbereitung und Begleitung von Ausschreibungsverfahren
  • Vergabe des Auftrags

3. Wahrnehmung aller fachspezifischen Aufgaben im Rahmen der Bauvorbereitung und  -durchführung für Investitionsvorhaben des Entwässerungsbetriebes, darunter:

  • Beurteilung und Prüfung einer zeitnahen Beauftragung aller Leistungen der Bauvorbereitung und -durchführung einschließlich der Bestimmung der vergaberechtlichen Form und deren terminliche Verfolgung
  • Prüfung der erarbeiteten Leistungsvergaben hinsichtlich Notwendigkeit und Leistungsverteilung
  • Anforderung und Prüfung von vorhabenbezogenen Unterlagen hinsichtlich der Baurechtsschaffung, Grundstücksfragen und Grunddienstbarkeiten
  • Prüfung von Investitionsvorhaben und Vergaben hinsichtlich der Umsetzbarkeit im Rahmen des Wirtschaftsplanes, Erarbeitung von Vorschlägen zur Querfinanzierung sowie Korrektur bzw. Anpassung des Wirtschaftsplanes
  • Führung einer maßnahmenspezifischen Datenbank zur technischen und kaufmännischen Umsetzung der Investitionsvorhaben
  • Erstellung von Auswertungen, Berichten und Analysen als Basis für die Berichterstattung des Entwässerungsbetriebes
  • Wahrnehmung von Teilaufgaben bei der Erarbeitung von Bewertungen für abwassertechnische Anlagen

4. Erarbeitung von investitionsrelevanten Entscheidungsvorlagen für den zuständigen Werkausschuss bzw. Stadtrat einschließlich Beschlusskontrolle, u. a.:

  • Erarbeitung von Drucksachen zu vergaberechtlichen Verfahren
  • Wahrnehmung der Termin- und Beschlusskontrolle sowie Koordinierung der Beantwortung weitergehender Fragen

Bewertung: E 11 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst)               

Bewerbungsfrist: 30. September 2016

Hinweise:

  • Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise fügen Sie bitte den Bewerbungsunterlagen in Kopie bei.
  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten DIN A4-Briefumschlag beifügen, werden Ihnen Ihre Bewerbungs­unterlagen zurückgesandt, ansonsten werden sie nach Abschluss des Auswahlverfahrens ordnungsgemäß vernichtet.